Berger setzt sich für Gleichbehandlung ein

Senta Berger für soziale Verdienste geehrt

Freitag, 23. Juni 2017 | 14:53 Uhr

Die Schauspielerin Senta Berger (76) ist für ihr gemeinnütziges Engagement mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste ausgezeichnet worden. Bei einem Festakt am Freitag in München wurden sie und 17 weitere Persönlichkeiten, die im sozialen Bereich tätig sind, geehrt.

Berger hatte unter anderem jahrelang die Kampagne “Because I am a Girl” von Plan International gegen weltweite Ungleichbehandlung von Mädchen unterstützt.

“Ohne diese Männer und Frauen wäre unser Land sehr viel ärmer”, sagte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller, die die Medaillen überreichte. Nahezu jeder zweite Bayer engagiere sich ehrenamtlich. Von dieser Empathie solle sich jeder inspirieren lassen.

Unter den diesjährigen Preisträgern ist auch der Basketballspieler Dirk Nowitzki, der seinen Preis aber nicht persönlich entgegennahm. Seit 1970 wird die Auszeichnung jährlich an rund 20 Personen verliehen.

Von: APA/dpa