Sido wurde vor drei Jahren zu dem Hitsong inspiriert

Sido und Bourani präsentieren Video mit Alexander Gerst

Donnerstag, 20. September 2018 | 10:22 Uhr

Zum Weltkindertag am Donnerstag haben die Musiker Sido (37) und Andreas Bourani (34) ein neues Video zu ihrem Nummer-Eins-Hit “Astronaut” aufgenommen – gemeinsam mit dem Astronauten Alexander Gerst (42). Das für Unicef produzierte Video soll zum Schutz des Planeten für die Zukunft der Kinder aufrufen.

“Vom All aus scheint es absurd, wie wir Kindern Chancen vorenthalten und ihre Lebensgrundlage zerstören”, sagt Unicef-Botschafter Gerst, der im Juni seine zweite Mission auf der Internationalen Raumstation ISS angetreten hat. “Jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort für Kinder zu machen.”

“Alex Gerst hat mich beim Schreiben der Songzeilen damals inspiriert”, sagte Sido. “Er sieht unseren Planeten aus dem Weltall, und von dort sieht er so friedlich und schön aus. Da kommen einem Krieg, Hunger und all das Elend doch erst recht sinnlos vor.”

Andreas Bourani sagte: “Es ist doch verrückt. Wir Menschen zerstören unseren eigenen Lebensraum und denken viel zu wenig an die Zukunft der Kinder. Es ist mir wichtig, dass ich einen kleinen Teil dazu beitragen kann, dass ein paar Menschen wachgerüttelt werden. Denn ich bin mir sicher, gemeinsam können wir viel verändern.”

Das neue Musikvideo kombiniert den Blick vom All auf die Erde und Szenen aus der Raumstation mit Bildern aus Kriegs- und Krisengebieten. Nach Unicef-Angaben gehören Krisen und wirtschaftliche Konflikte zu den häufigsten Ursachen für die Unterversorgung von Kindern.

Von: APA/ag.