Nicolas Cage hält sich zurück

“Snowden”-Co-Star Cage hält sich aus Diskussion raus

Dienstag, 20. September 2016 | 16:55 Uhr

US-Schauspieler Nicolas Cage sieht seine Mitwirkung am Film “Snowden” nicht automatisch als Zustimmung für das Handeln des Whistleblowers Edward Snowden. Er nehme in der Diskussion über den Ex-US-Geheimdienstler als Darsteller eine neutrale Position ein, sagte Cage am Dienstag in Moskau.

“Ein Schauspieler sollte keine Erklärungen abgeben, sondern wie eine Art Spiegel aktuelle Fragen reflektieren”, meinte der 52-Jährige der Agentur Interfax zufolge. Er verfolge Snowdens Schicksal genau, sagte Cage. “Es hat die Welt verändert, das wollte ich zeigen.” Der Oscar-Preisträger (“Leaving Las Vegas”, 1995) stellte in Moskau den Streifen “USS Indianapolis: Men of Courage” vor. Der Film “Snowden” kommt an diesem Donnerstag in die Kinos. Regisseur Oliver Stone erzählt darin über einen Zeitraum von neun Jahren die Geschichte hinter dem NSA-Skandal.

Snowden steckte nach der Flucht aus den USA 2013 wegen eines annullierten Passes wochenlang im Moskauer Flughafen Scheremetjewo fest. Der 33-Jährige hält sich heute an einem unbekannten Ort in Russland auf. Offiziell verdient der von US-Behörden gesuchte Snowden sein Geld als IT-Experte. Der Kreml gewährte ihm 2014 eine dreijährige Aufenthaltsgenehmigung.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz