Die neue Platte "The Heart" ist mit im Gepäck

Songwriter Donavon Frankenreiter “surft” Richtung Österreich

Samstag, 22. September 2018 | 09:22 Uhr

Mit 16 hat Donavon Frankenreiter seine Karriere als Profisurfer gestartet, mit 18 debütierte er als Musiker. Im Oktober stellt der Amerikaner seine aktuelle Produktion “The Heart” in Graz und Wien live vor. “Wir sind ins Studio und haben zehn Tage hintereinander je einen Song aufgenommen”, erzählte der 45-Jährige im APA-Interview.

“Das hat so viel Spaß gemacht, weil wir den ganzen Prozess im Internet live gestreamt haben”, sagte Frankenreiter über die Arbeit an “The Heart”. Große Gedanken habe er sich allerdings nicht gemacht: “Wir wollten einfach das beste Album einspielen, das uns möglich war”, meinte er knapp.

Allerdings sei es ihm wichtig gewesen, ein Album im klassischen Sinn abzuliefern. “Es dreht sich doch heute alles nur um einen Song. Jeder streamt Musik, keiner weiß mehr, welcher Song von welchem Album stammt. Das finde ich schade.” “The Heart” klingt jedenfalls sehr entspannt. Spiegelt die Atmosphäre die Mentalität Frankenreiters wieder? “Ach, es ist ein akustisches Album, darum klingt es so warm. Vielleicht mache ich meine nächste Platte komplett elektrisch.”

Songschreiben sei schwieriger als Surfen, meinte Frankenreiter auf sein zweites “Standbein” angesprochen. “Ich habe zuerst gesurft, dann Musik gemacht. Daher fällt mir Surfen leichter.” Und was macht die Faszination dieses Sports aus? “Catch a wave – und dann weißt du die Antwort darauf. Eine Welle zu reiten ist ein ganz besonderer Moment, nach dem man ein Leben lang süchtig bleibt.”

Songs “von verschiedenen Alben” wird Frankenreiter am 13. Oktober in Graz (PPC) und am 14. Oktober in Wien (Metropol) seinen Fans vorspielen. Der Musiker schwärmte von seiner Band (“die beste, die ich je hatte”): “Sie sind wirklich funky!”

INFO: www.donavonf.com

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz