Tom Hanks soll einen griesgrämigen Witwer spielen

Sony sichert sich Rechte an neuem Film mit Tom Hanks

Freitag, 11. Februar 2022 | 10:20 Uhr

Sony Pictures hat sich Medienberichten zufolge die weltweiten Rechte am Remake des schwedischen Erfolgsfilms “Ein Mann namens Ove” gesichert. Tom Hanks soll die Hauptrolle spielen. Sony bot bei der Messe European Film Market eine Rekordsumme von 60 Millionen US-Dollar (52 Millionen Euro), wie die Branchenblätter “Deadline” und “Variety” berichteten. Die Messe ist Teil der seit Donnerstag laufenden Berlinale und findet wegen der Corona-Pandemie im Internet statt.

Tom Hanks (65, “Philadelphia”, “Forrest Gump”) spielt in dem Hollywood-Remake die Hauptrolle. Neben dem zweifachen Oscar-Preisträger sollen laut der Produktionsfirma SF Studios auch US-Schauspielerin Rachel Keller (29, “Legion”) und die mexikanischen Darsteller Mariana Treviño (44, “Overboard”) und Manuel Garcia-Rulfo (40, “Die glorreichen Sieben”) mitspielen. Der Drehstart ist für Mitte Februar in Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania geplant. Regie führt Marc Forster (52, “Monster’s Ball”, “Ein Quantum Trost”).

Der 2015 in Schweden verfilmte Bestseller-Roman dreht sich um einen griesgrämigen, lebensmüden Witwer (in dem Remake: Hanks), der durch die Bekanntschaft mit neuen Nachbarn wieder zurück ins Leben findet. Die Tragikomödie gewann viele Preise und war 2017 für einen Auslands-Oscar nominiert. In der englischsprachigen Version heisst Ove nun Otto und der Film trägt den Titel “A Man Called Otto”.

Von: APA/dpa