Die Schauspielerin beschwert sich über Ungerechtigkeiten

Sophie Rois ärgert sich über “Peniszulage” auf der Bühne

Freitag, 01. Dezember 2017 | 14:26 Uhr

Schauspielerin Sophie Rois ärgert sich darüber, dass Männer in ihrer Branche grundsätzlich besser bezahlt werden. “Prinzipiell ist es so, dass ein Mann, der die Bühne betritt, natürlich mehr wert ist. Das ist die Peniszulage”, sagte die 56-Jährige dem Hessischen Rundfunk in Frankfurt.

Denn das Schauspielgeschäft sei nach wie vor von Sexismus geprägt. Wenn ein Mann einer Frau auf das Knie fasse, sei dies eine Machtdemonstration, mit der “ein bestimmtes Geschlechterverhältnis immer aufrecht erhalten werden soll”, beklagte sich die Österreicherin.

Von: APA/dpa