Die Schauspielerin beschwert sich über Ungerechtigkeiten

Sophie Rois ärgert sich über “Peniszulage” auf der Bühne

Freitag, 01. Dezember 2017 | 14:26 Uhr

Schauspielerin Sophie Rois ärgert sich darüber, dass Männer in ihrer Branche grundsätzlich besser bezahlt werden. “Prinzipiell ist es so, dass ein Mann, der die Bühne betritt, natürlich mehr wert ist. Das ist die Peniszulage”, sagte die 56-Jährige dem Hessischen Rundfunk in Frankfurt.

Denn das Schauspielgeschäft sei nach wie vor von Sexismus geprägt. Wenn ein Mann einer Frau auf das Knie fasse, sei dies eine Machtdemonstration, mit der “ein bestimmtes Geschlechterverhältnis immer aufrecht erhalten werden soll”, beklagte sich die Österreicherin.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Sophie Rois ärgert sich über “Peniszulage” auf der Bühne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

das ist doch überall so !!!

typisch
typisch
Superredner
10 Tage 20 h

dafür kann die frau auch früher in rente gehen😂

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
10 Tage 9 h

@typisch …und sich beim Einparken mehr Zeit lassen.. 😂😂

Madmax
Madmax
Neuling
10 Tage 17 h

Bla, bla, bla!!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
10 Tage 7 h

so eine Wortwahl suggeriert wohl nur viel persönlichen Frust.

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 8 h

Gut wenn Frauen, die Öffentlichkeit haben, die Dinge beim Namen nennen. Die Verkäuferin oder Kellnerin wird eh nicht wahrgenommen, wenn die das sagt.

fanalone
fanalone
Tratscher
10 Tage 8 h

Also meine Hand käme nicht in Versuchung.

wpDiscuz