Botha als "Parsifal" bei den Salzburger Osterfestspielen im Jahr 2013

Startenor Johan Botha 51-jährig gestorben

Donnerstag, 08. September 2016 | 10:30 Uhr

Startenor Johan Botha ist tot. Der Austro-Südafrikaner starb am Donnerstag im Alter von 51 Jahren. Dieser Bericht des “Kurier” unter Berufung auf die Künstleragentur Bothas wurde der APA aus verlässlicher Quelle bestätigt. Der Opernsänger hatte heuer wegen seiner schweren Erkrankung zahlreiche Auftritte absagen müssen, darunter den “Otello” bei den Osterfestspielen Salzburg.

Botha wurde 1965 in Rustenburg, Südafrika, geboren und kam nach seinem Studium nach Europa, wo er erste Engagements in Deutschland erhielt und bald auf den bedeutendsten Opernbühnen weltweit auftrat, darunter ab 1997 regelmäßig an der New Yorker Metropolitan Opera. Seit 1996 galt die Wiener Staatsoper als seine künstlerische Heimat: Hier sang er alle großen Partien seines Fachs, darunter in “Fidelio”, “Tannhäuser”, “Parsifal”, “Tosca” und “Otello”. 2003 wurde er zum Österreichischen Kammersänger ernannt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz