Brown zählt zu den "einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt"

“Stranger Things”-Star Millie Bobby Brown wird 15

Dienstag, 19. Februar 2019 | 09:49 Uhr

Millie Bobby Brown, die vom US-Magazin “Time” zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt gezählt wird, hat ein aufregendes Jahr hinter sich. Erst im November ist die britische Schauspielerin vom UN-Kinderhilfswerk Unicef zur freiwilligen Sonderbotschafterin ernannt worden. Am 19. Februar wird Brown nun 15 Jahre alt.

Sie sei damit die jüngste je ernannte Sonderbotschafterin, teilte Unicef damals mit. “Ich freue mich darauf, so viele Kinder und junge Menschen zu treffen, wie ich kann, ihre Geschichten zu hören und mich für sie einzusetzen”, sagte Millie Bobby Brown.

Ihre erste große Liebe hat sie auch schon hinter sich: Nach sieben Monaten hatte sie sich von ihrem Freund, Musiker Jacob Sartorius (15), getrennt. Aber das ging einigermaßen glimpflich ab: “Wir sind beide happy und bleiben Freunde”, schrieb sie im August 2018 in einer Instagram-Story.

Ihren ersten Kuss überhaupt aber hat Millie Bobby Brown mit Finn Wolfhard ausgetauscht – vor dem Kamera. Wolfhard ist ihr Co-Star in der Netflix-Serie “Stranger Things”, mit der die junge Schauspielerin bekannt wurde.

Die im Sommer 2016 gestartete Serie ist eine Hommage an die Mystery-Thriller der 80er Jahre. Die dritte Staffel soll am 4. Juli auf Netflix starten. Brown spielt in der US-Erfolgsserie ein Mädchen mit telepathischen Fähigkeiten – und wurde damit in kürzester Zeit zum Star.

Ihren Erfolg als Schauspielerin haben aber erst ihre Eltern Robert und Kelly Brown möglich gemacht. Wie es heißt, haben sie alles verkauft, um nach Hollywood zu ziehen, damit ihre Tochter ihren Schauspiel-Traum leben kann. Mit acht Jahren hat sie entschieden, dass sie Schauspielerin werden möchte.

Sie seien durch ziemlich harte Zeiten gegangen, sagte Millie Bobby Brown, die noch drei Geschwister hat, laut “Daily Mail”. Sie konnte schließlich ein paar kleine Rollen in Serien wie “Modern Family” und “Grey”s Anatomy” ergattern, bevor sie für “Stranger Things” engagiert wurde. Damals war sie elf.

Elf/Eleven ist auch ihr Name in der Serie, den man ihr eintätowiert hat, als sie zum Objekt psychologischer Experimente wurde und dadurch übernatürliche Kräfte erlangt, die sie mit ihrem “Laser-Blick” einsetzt.

Viel spricht sie – vor allem in der ersten Season – nicht, aber so kann sie ihre besondere schauspielerische Klasse zeigen. Man könne auch mit dem Gesicht sprechen, sagte sie “Variety”. “Es ist leicht zu sagen ‘Ich bin verrückt’, ‘Ich bin traurig’, ‘Ich bin wütend’. Ich muss das mit meinem Gesicht machen.” Und damit vermag sie die ganze Palette menschlicher Emotionen auszudrücken.

Der Sprung von der Serie zu den Blockbustern ist Millie Bobby Brown inzwischen auch gelungen. An der Seite von Vera Farmiga und Sally Hawkins wird sie demnächst in “Godzilla II: King of the Monsters” zu sehen sein.

Von: APA/dpa