Erland gehörte zum Technik-Team für ersten "Star Wars"-Film

Technik-Oscar für “Star Wars”-Pionier Jonathan Erland

Donnerstag, 04. Januar 2018 | 22:44 Uhr

Der britische Spezialeffekte-Pionier und Modellbauer Jonathan Erland (78) bekommt für seine technischen Verdienste für die Filmindustrie einen Ehren-Oscar. Der “Gordon E. Sawyer Award” soll bei der Vergabe der sogenannten Technik-Oscars für wissenschaftlich-technische Errungenschaften am 10. Februar in Beverly Hills verliehen werden, wie die Oscar-Akademie am Donnerstag mitteilte.

Erland gehörte in den 70er Jahren zu dem Technik-Team um Regisseur George Lucas für den ersten “Star Wars”-Film “Krieg der Sterne”. Er arbeitete auch an Filmen wie “Kampfstern Galactica”, “Star Trek: Der Film” und “Lifeforce – Die tödliche Bedrohung”.

Der “Gordon E. Sawyer Award” wurde seit 1981 erst zwei Dutzend Male vergeben. Nach Mitteilung der Oscar-Akademie werden in diesem Jahr neben Erland 34 Ingenieure und Erfinder für zehn filmtechnische Errungenschaften ausgezeichnet. Die Vergabe der “Scientific and Technical Awards” findet traditionell wenige Wochen vor der großen Oscar-Gala statt, die heuer am 4. März über die Bühne geht.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Technik-Oscar für “Star Wars”-Pionier Jonathan Erland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
13 Tage 2 h

Star Wars hat damals mit seinen Effekten Masstäbe gesetzt. Heute sind die meisten Filme mit Computereffekten überladen und nichts mehr brsonderes.

wpDiscuz