Jeannine Michaelsen wurde als Brilli enttarnt

“The Masked Singer” soll als Show durch Deutschland touren

Sonntag, 20. März 2022 | 10:29 Uhr

ProSieben hat eine Tour seiner Fernsehshow “The Masked Singer” durch mehrere deutsche Städte angekündigt. “‘The Masked Singer’ geht auf Deutschland-Tour”, sagte Moderator Thore Schölermann am Samstagabend zum Auftakt der sechsten Staffel der Musikrätsel-Sendung in Köln. Über den Inhalt der Bühnen-Variante des Formats sagte er: “Die beliebtesten Masken kommen da vorbei. Wir werden alle zusammen viel raten.”

Auf seiner Website erklärte der Sender, dass auch Promis dabei sein sollen. Mehr könne man aber noch nicht verraten – Start sei im März 2023. Als Stopps wurden unter anderem Köln, Frankfurt, Leipzig, München und Berlin genannt.

“The Masked Singer” läuft seit 2019 bei ProSieben. Promis treten in der Show als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter opulenter Ganzkörperkostümierung. Nur ihre Stimme und ein paar Hinweise lassen erahnen, wer unter der Maske stecken könnte. Nach und nach werden sie enttarnt. Moderator ist Matthias Opdenhövel. In der ersten Folge der sechsten Staffel wurde er allerdings wegen einer Corona-Infektion von Thore Schölermann vertreten.

Als erste Prominente wurde am Samstagabend Moderatorin Jeannine Michaelsen enttarnt. Die 40-Jährige steckte in einem kunterbunten Kostüm mit dem Namen Brilli, bekam aber zu wenige Stimmen der Zuschauer. Daher musste sie die Maske ablegen. Das war ein wenig tragisch, denn Brilli hatte eine besondere Geschichte: Erdacht hatte sich das Fantasie-Wesen mit seiner übergroßen Brille die zehn Jahre alte Emma, die damit einen von ProSieben ausgerufenen Kostüm-Wettbewerb gewonnen hatte, bei dem nach Angaben des Senders rund 15.000 Entwürfe eingelangt waren. Nun war schon in der ersten Show Schluss für ihre Kreation.

Von: APA/dpa