Daltrey plauderte Geheimnis um Gitarre aus

The Who klebten früher zerstörte Gitarren wieder zusammen

Mittwoch, 14. Oktober 2020 | 13:46 Uhr

Die britische Rockband The Who hat ihrem Sänger Roger Daltrey zufolge früher nach Konzerten zerstörte Gitarren mit Klebstoff wieder zusammengesetzt. “Wir haben klugerweise herausgefunden, dass man die Gitarre wieder zusammenkleben kann, solange der Hals nicht gebrochen war”, erzählt Daltrey in der aktuellen Episode des Musik-Podcasts “How to Wow”.

The-Who-Gitarrist Pete Townshend war in den 60er und 70er-Jahren berühmt dafür, bei Konzerten seine Gitarre hinzuschmeißen. Fans hätten das schon fast erwartet, so der mittlerweile 75-jährige Daltrey. Allerdings habe die Band zu der Zeit notorisch in Schulden gesteckt. Ständig neue Gitarren habe man sich nicht leisten können. “Der Klebstoff war schon teuer genug.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "The Who klebten früher zerstörte Gitarren wieder zusammen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
10 Tage 11 h

Die machten noch Musik mit einer gewaltigen individuellen Show. Heute werden die Mängel an Musikalität durch Lichter und unerträgliches Getanze kompensiert.

wpDiscuz