Tribeca Festival vergab Publikumspreise

Thriller “Catch the Fair One” gewann Tribeca-Publikumspreis

Donnerstag, 24. Juni 2021 | 21:12 Uhr

Der Thriller “Catch the Fair One” hat beim Tribeca Festival in New York den Publikumspreis gewonnen. In der Dokumentationskategorie sei zudem der Film “Blind Ambition” über ein Winzer-Team aus Simbabwe ausgezeichnet worden, teilten die Veranstalter des Festivals am Donnerstag mit. Für die beste Online-Premiere sei die Dokumentation “Ferguson Rises” von den Zuschauern ausgewählt worden. Die Publikumspreise sind mit 10.000 Dollar dotiert (etwa 8.000 Euro).

Von einer Jury war zuvor bereits unter anderem der Thriller “The Novice” mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Die 20. Ausgabe des Tribeca Festivals war schon am Wochenende mit einer Filmpremiere in der ausverkauften Radio City Music Hall zu Ende gegangen. Zur Eröffnung des Festivals hatte am 9. Juni das Musical “In the Heights” von Lin-Manuel Mirandas Weltpremiere gefeiert.

Das von Schauspieler Robert De Niro als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 mitgegründete Festival war im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie weitgehend abgesagt worden. Die Jubiläumsausgabe wurde nun vor allem mit Open-Air-Vorführungen vor einem Live-Publikum gefeiert.

Die Veranstaltung wurde als Symbol einer Rückkehr zur kulturellen Normalität in der Weltstadt gesehen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz