Steve Lukather bei der Arbeit

Toto mit neuem Alten – Greatest-Hits-Sammlung

Dienstag, 20. März 2018 | 11:21 Uhr

Man muss nicht unbedingt eine Gitarre richtig halten können, um Toto zu lieben. Seit Ende der 70er-Jahre kommen die Studiomusiker regelmäßig zusammen, um mit eigenem Material Radio-Airplay zu garantieren. Aber nicht nur “Hold The Line” oder “Africa” sind auf ihrer Greatest-Hits-Sammlung “40 Trips Around The Sun” versammelt, sondern auch Neuaufnahmen weniger bekannter Stücke.

Erst Anfang März spielten Toto ein ausverkauftes Konzert im Wiener Gasometer. Nicht nur eingefleischte Musiker schauten dabei Gitarrist und Gründungsmitglied Steve Lukather auf die Finger. Das Best-of-Album umfasst 17 Tracks, darunter auch die bisher unveröffentlichten Stücke “Spanish Sea”, “Alone” und “Struck By Lightning”. Die weiteren Songs des Albums, allesamt Klassiker, wurden remastered.

Nicht weniger hyperventilieren Gitarristen bei Joe Satriani, der seit den 80ern Standards auf seinem Instrument gesetzt hat. Der einstige Lehrmeister von etwa Kirk Hammett (Metallica) hat ebenfalls ein neues Album draußen. Der Titel “What Happens Next” beantwortet zugleich die Frage: Eingängiger Rock statt High-Speed-Virtuosentum. Am Bass ist das Trio mit Ex-Deep-Purple-Mann Glenn Hughes besetzt.

Von: apa