Emerson Royal war auf Heimaturlaub

Tottenham-Profi Emerson Royal in Brasilien überfallen

Samstag, 04. Juni 2022 | 08:55 Uhr

Fußballprofi Emerson Royal vom englischen Topclub Tottenham Hotspur ist in seinem Heimatland Brasilien Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Das bestätigte die Polizei der Stadt Americana im Bundesstaat São Paulo am Freitag. Der 23-jährige Nationalspieler versicherte nach dem Vorfall über soziale Medien, ihm gehe es gut. Der mutmaßliche Täter hingegen wurde laut Polizei nach einer Schießerei mit einem Beamten verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall ereignete sich laut dem brasilianischen Nachrichtenportal “G1” beim Verlassen eines Nachtclubs. Laut dem zuständigen Polizeikommissariat fielen insgesamt mindestens 25 Schüsse. Demnach hatte der mutmaßliche Täter zunächst den Fußballer mit seiner Waffe bedroht und dann das Feuer auf einen zur Hilfe geeilten Polizisten eröffnet, woraufhin ein längerer Schusswechsel folgte. Später seien bei dem Verletzten Wertgegenstände sichergestellt worden, die er seinem prominenten Opfer entwendet haben soll.

Emerson Royal stammt aus São Paulo und war “G1” zufolge während seines Heimaturlaubs mit Familienangehörigen und Freunden in Americana ausgegangen. Auf dem Instagram-Profil des Premier-League-Profis wurde nach dem Überfall ein Foto veröffentlicht, das ihn neben dem Polizisten zeigt – betitelt mit den Worten: “Gott schickt Engel auf die Erde (…). Ich werde Dir ewig dankbar sein. Du warst fundamental, damit ich heute hier bin.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tottenham-Profi Emerson Royal in Brasilien überfallen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nico
Nico
Superredner
23 Tage 4 h

Tja wenn man aus einem armen Land kommt, in Europa Millionen verdient und dann Heimaturlaub macht, muss man leider damit rechnen als Zielscheibe für kriminelle zu gelten!

wpDiscuz