Jonghyun litt unter Depressionen

Trauer um südkoreanischen Popstar Jonghyun

Dienstag, 19. Dezember 2017 | 13:59 Uhr

Der Tod des populären südkoreanischen Boygroup-Sängers Jonghyun hat die Fans des K-Pop erschüttert. Der 27-jährige Frontsänger der fünfköpfigen Popgruppe SHINee wurde am Montag bewusstlos in einer fremden Wohnung in Seoul aufgefunden und später in einem Krankenhaus für tot erklärt, wie südkoreanische Zeitungen am Dienstag berichteten.

Hunderte von Fans sowie Sänger und Sängerinnen suchten einen für Jonghyun errichteten Gedenkaltar im Asan-Krankenhaus in Seoul auf, um von ihm Abschied zu nehmen, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. “Jonghyun ist der beste Künstler, der Musik liebt”, hieß es in einer Erklärung der übrigen Mitglieder von SHINee auf Twitter.

SHINee ist vor allem in Asien extrem erfolgreich. Das erste Album der fünfköpfigen Boyband erschien 2008. Seitdem zählten Jonghyun und seine Bandkollegen zu den größten Stars der koreanischsprachigen Popmusik. Ihre Alben stürmten weltweit die Charts. Jonghyun startete 2015 außerdem eine Solokarriere. Noch in der vergangenen Woche gab er in Seoul ein Konzert.

Nach Erkenntnissen der Polizei hat Jonghyun Suizid begangen. In einem Abschiedsbrief schrieb der Sänger, dessen vollständiger Name Kim Jong Hyun lautete, er sei depressiv gewesen. Der Brief wurde von einer Freundin Jonghyuns, der Rocksängerin Jang Hee Yeon, in den sozialen Medien veröffentlicht. “Ich bin innerlich zerrissen. Die Depression, die langsam an mir genagt hat, hat mich verschlungen”, heißt es darin. Auch schrieb Kim über seine zwiespältige Haltung zu seiner Berühmtheit. Depressionen oder andere psychische Erkrankungen sind nach Angaben der Stiftung Deutsche Depressionshilfe die Hauptursachen für Suizide und Suizidversuche. Die Stiftung unterhält vielfache Hilfs- und Beratungsangebote für Betroffene und deren Angehörige.

Als K-Pop wird allgemein südkoreanische Popmusik bezeichnet, im Ausland werden vor allem Girl- und Boybands mit dem Begriff in Verbindung gebracht. Im südkoreanischen Popgeschäft gibt es einen harten Konkurrenzkampf. Viele Musiker werden von ihren Agenten über Jahre gedrillt. Sie stehen unter enormem Druck, ihr perfektes Image zu wahren – so wie Jonghyun, der als Vorzeige-Popstar ohne Allüren galt.

Von: APA/dpa/ag.