"Großstadtrevier"-Star Fedder liebte seinen Ford Explorer

TV-Star Jan Fedders Auto für guten Zweck versteigert

Dienstag, 22. September 2020 | 10:34 Uhr

Jan Fedders Ford Explorer und letzter “Großstadtrevier”-Wagen hat der Kirche Sankt Michaelis eine Spendensumme in Höhe von 61.201 Euro beschert. Für diese Summe wurde der Wagen am Dienstag bei ebay-Charity versteigert. “Als ich hörte, dass der ‘Michel’ durch Corona in Not ist und zur Aufrechterhaltung des Betriebes den Spendenaufruf “Rettungsringe für den Michel” gestartet hat, habe ich mich entschieden, zu helfen”, hatte seine Witwe Marion Fedder die Auktion angekündigt.

Der Wagen (Baujahr 1993) habe in Jan Fedders Leben eine große Rolle gespielt. Liebevoll der “Bronko” genannt, sei er nicht nur am Filmset des “Großstadtreviers”, sondern auch privat sein Favorit gewesen.

Als Polizist Dirk Matthies hatte Jan Fedder in der ARD-Vorabendserie “Großstadtrevier” jahrzehntelang für Recht und Ordnung auf dem Hamburger Kiez gesorgt. Er war am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren gestorben. Seit Anfang September erinnert auch eine Michel-Tafel auf dem Kirchplatz der St. Michaelis-Kirche an den beliebten Schauspieler.

Von: APA/dpa