Wer zuletzt lacht, lacht am besten - in diesem Fall Hulk Hogan

US-Klatschportal “Gawker” macht nächste Woche dicht

Freitag, 19. August 2016 | 17:42 Uhr

Auf den Insolvenzantrag folgt das endgültige Aus: Die wegen der Veröffentlichung eines privaten Sexvideos von Wrestler Hulk Hogan zu 140 Millionen Dollar Strafe verdonnerte US-Klatschwebsite “Gawker” stellt kommende Woche nach fast 14 Jahren ihren Dienst ein. Darüber informierte Firmengründer Nick Denton am Donnerstag die Mitarbeiter.

Wenig später bestätigte das US-Medienunternehmen Univision den Aufkauf des insolventen Blogger-Netzwerks – zu dem Websites wie das Tech-Portal Gizmodo und die Automobilseite Jalopnik zählen – für 135 Millionen Dollar (rund 120 Millionen Euro).

“Gawker” hatte nach einer teuren Prozessniederlage gegen den Wrestler Hulk Hogan im Juni einen Insolvenzantrag gestellt. Wegen der Veröffentlichung von Fragmenten eines Sex-Videos hatte Hogan im März 140 Millionen Dollar zugesprochen bekommen. “Gawker” berief sich auf den Schutz der Meinungsfreiheit und legte gegen das Urteil Berufung ein. Am Donnerstag schrieb Hogan nach Verkündung des “Gawker”-Endes auf Twitter: “Die haben sich mit dem falschen Typen angelegt”.

In der offiziellen Mitteilung auf Gawker.com hieß es, die Mitarbeiter des Klatschportals sollten künftig für die sechs verbleibenden Websites der Unternehmensgruppe arbeiten oder an anderer Stelle innerhalb des Univision-Konzerns weiterbeschäftigt werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "US-Klatschportal “Gawker” macht nächste Woche dicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Geri
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Richtig so! Privates sollte privat bleiben, sofern es die Betroffenen wünschen. Ansonsten sollen für die Veröffentlichungen immer soviel als Entschädigung bezahlt werden müssen, dass der Veröffentlicher seinen Laden zumachen muß, und unter Umständen auch noch ein paar Jahre Knast dazubekommt. Nur so lernen manche Klatschzeitschriften, die Privatsphäre der Leute zu respektieren.

wpDiscuz