Thicke inspirierte der Banküberfall sogar zu einem Song

US-Musiker Thicke erlebte als Teenager Banküberfall mit

Mittwoch, 03. März 2021 | 10:36 Uhr

US-Musiker Robin Thicke (“Blurred Lines”) hat nach eigenen Worten mit 18 Jahren einen Banküberfall erlebt. “Diese zwei Kerle kamen rein mit Masken, automatischen Waffen und forderten alle auf, runter auf den Boden zu gehen”, erzählte der 43-Jährige in der “Kelly Clarkson Show”. Zu dem Zeitpunkt sei er in der Bank gewesen, um etwas Bargeld für einen Wochenend-Trip zu holen. “Es erinnerte mich an die Filme, es wirkte zu dem Zeitpunkt etwas surreal”, sagte der Sänger.

Das Erlebnis sei zudem traumatisierend gewesen. Als es vorüber war, sei er damit aber gut zurecht gekommen. Es inspirierte ihn sogar zu einem seiner ersten Lieder, sagte Thicke. “Oh Shooter” ist Teil seines ersten Albums aus dem Jahr 2002, später veröffentlichte der Rapper Lil Wayne eine neue Version davon.

Von: APA/dpa