Serena Williams erwartet im Herbst ein Kind

US-Tennisstar Serena Williams ist schwanger

Donnerstag, 20. April 2017 | 10:10 Uhr

Tennis-Star Serena Williams ist schwanger. “Mit großer Freude kann ich bestätigen, dass Serena im Herbst ein Baby erwartet”, sagte ihre Sprecherin Kelly Bush Novak am Mittwoch. Damit bestätigte sie Gerüchte, die Williams selbst aufgebracht hatte: Auf Snapchat hatte die Weltranglistenerste ein Foto von sich in gelbem Badeanzug hochgeladen. Darunter kommentierte sie “20 Wochen”.

Die Women’s Tennis Association (WTA) gratulierte bereits. “Wir freuen uns für Serena”, sagte WTA-Chef Steve Simon. “Das ist eine wundervolle Nachricht, und wir wünschen ihr alles Gute. Wir freuen uns darauf, sie wieder zu sehen, wenn sie wieder spielt.” Williams wird in diesem Jahr nicht mehr antreten, plant aber ihr Comeback für 2018. Für die 35-Jährige ist es das erste Kind. Sie hatte sich Ende vergangenen Jahres mit dem Internet-Unternehmer Alexis Ohanian verlobt.

Sollte ihre Angabe mit der 20. Woche stimmen, war sie bereits schwanger, als sie im Jänner bei den Australian Open ihren 23. Grand-Slam-Titel gewann. Seitdem war sie bei keinem Turnier mehr am Start. Die offizielle Begründung war eine Knieverletzung. Die Amerikanerin wird am kommenden Montag trotz ihrer wochenlangen Spielpause die Deutsche Angelique Kerber als Nummer eins der Weltrangliste erneut ablösen.

Williams ist eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Mit ihren 23 Siegen bei Grand-Slam-Turnieren überholte sie die deutsche Tennislegende Steffi Graf. Nur die Australierin Margaret Court war erfolgreicher, sie holte 24 Grand-Slam-Titel – den letzten 1973, ein Jahr nachdem ihr Sohn geboren wurde.

Williams wäre also nicht die erste Tennisspielerin, die nach einer Babypause in den Wettkampf zurückkehrt. Die Belgierin Kim Clijsters wurde mit 26 Jahren Mutter und gewann anschließend drei Grand-Slam-Turniere. Die 27-jährige Weißrussin Viktoria Asarenka, die im Dezember ein Kind bekam, trainiert bereits für ihr Comeback im Sommer.

Williams hat schon zuvor bewiesen, dass sie nach langen Auszeiten wieder an die Spitze zurückkehren kann. Nach ihrem Wimbledon-Sieg im Jahr 2010 erlitt sie eine lebensgefährliche Lungenembolie und musste ein Jahr lang aussetzen.

Von: APA/ag.