Er erlag einem Herzleiden

US-Western-Star Clint Walker mit 90 Jahren gestorben

Mittwoch, 23. Mai 2018 | 11:20 Uhr

Der amerikanische Schauspieler Clint Walker, der in den 1950er Jahren durch Western-Rollen bekannt wurde, ist tot. Wie Walkers Tochter nach Angaben des Promiportals “TMZ.com” am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, starb der Darsteller (“Cheyenne”) am Vortag im Alter von 90 Jahren an einem Herzleiden.

Ohne Schauspielerfahrung hatte der Zwei-Meter-Mann in Hollywood Glück, als ihm Regisseur Cecil B. DeMille 1956 eine kleine Rolle in dem Monumentalfilm “Die zehn Gebote” anbot, heißt es auf Walkers Webseite. Danach landete er in der TV-Serie “Cheyenne” die Titelrolle des Cheyenne Bodie, die er bis 1963 spielte und so zur Cowboy-Legende wurde.

Neben Western war er im Kino auch in anderen Rollen zu sehen. In der Filmkomödie “Schick mir keine Blumen” (1964) trat er an der Seite von Doris Day und Rock Hudson auf. Frank Sinatra holte ihn für seine Regiearbeit “Der Lohn der Mutigen” vor die Kamera. Mit Burt Reynolds drehte Walker die Westernkomödie “Sam Whiskey”, mit Charles Bronson den Western “Der weiße Büffel” (1977).

Von: APA/dpa