Nick Howard begann seine Karriere in New York

“Voice of Germany”-Gewinner ist eigentlich Informatiker

Montag, 13. August 2018 | 08:40 Uhr

Der frühere Gewinner von “The Voice of Germany”, Nick Howard, hat Informatik studiert, um seine Karriere als Musiker voranzutreiben. “Es war eine super Chance, in die USA zu gehen”, sagte er dem “Südkurier”. “Ich sagte mir damals: Wenn ich ein Musiker sein will, dann muss ich in New York anfangen. Es ist richtig, was Frank Sinatra gesungen hat. Wenn man es dort schafft, schafft man es überall.”

Der 36-Jährige habe viele Shows in New York gespielt – manche nur für seine Freundin und den Barkeeper. “Als ich dann die Chance hatte, bei “The Voice of Germany” zu spielen, war es einfach für mich, weil ich schon so viel Bühnen-Erfahrung hatte.” Der britische Singer-Songwriter schaffte bei der Sendung 2012 den Durchbruch.

Von: APA/dpa