Jim Carrey streitet die Vorwürfe ab

Vorwürfe gegen Jim Carrey nach Tod seiner Exfreundin

Dienstag, 20. September 2016 | 13:21 Uhr

Ein Jahr nach dem Selbstmord seiner Ex-Freundin Cathriona White sieht sich Hollywood-Star Jim Carrey Vorwürfen ausgesetzt, ihren Tod mitverursacht zu haben. Eine am Montag in Los Angeles eingereichte Klage wirft Carrey vor, unter falschem Namen verschreibungspflichtige Medikamente für seine Ex-Freundin besorgt zu haben, bevor diese im vergangenen Jahr an einer Überdosis starb.

Der 54-Jährige und sein Anwalt weisen die Vorwürfe zurück. Eingereicht wurde die Klage von Whites Witwer Mark Burton, von dem White schon länger getrennt war. Er legt Carrey zur Last, die Medikamente unter dem falschen Namen “Arthur King” besorgt und an White weitergegeben zu haben, obwohl er gewusst habe, dass sie “an Depressionen leidet und schon vorher versucht hatte, ihr Leben zu beenden”.

Die Konsequenz sei vorhersehbar gewesen, heißt es in der Klage weiter. White habe eine tödliche Überdosis genommen. Nach dem Tod seiner langjährigen Freundin habe der Filmstar dann versucht, seine Spuren zu verwischen.

Carrey wies die Vorwürfe scharf zurück. In einer Erklärung, die das Promi-Portal TMZ veröffentlichte, sprach der Star von einem “herzlosen Versuch, mich und die Frau, die ich geliebt habe, auszunutzen”. Es gebe “Momente im Leben, in denen man sich erheben und seine Ehre gegen das Böse in der Welt verteidigen” müsse.

Vertreten wird Carrey von Prominentenanwalt Marty Singer. Dieser wertete die Klage als Versuch des Witwers, Geld aus Carrey herauszupressen. Nach Informationen von TMZ argumentiert der Anwalt, White habe die Medikamentenrezepte von Carrey gestohlen; der Schauspieler habe die Präparate nicht vorsätzlich an sie weitergegeben.

Burton verlangt in der Klage eine nicht genauer genannte Geldsumme als Entschädigung sowie die Rückerstattung von Bestattungs- und Anwaltskosten.

Cathriona White und Carrey führten mit Unterbrechungen seit 2012 eine stürmische Beziehung. Im vergangenen September wurde White tot aufgefunden – laut US-Medienberichten hatte sich das Paar wenige Tage zuvor getrennt. Einer gerichtsmedizinischen Untersuchung zufolge hatte sich White mit einem tödlichen Medikamentencocktail aus einem starken Schlafmittel, einem opiumhaltigen Schmerzmittel sowie einem Betablocker gegen Angstzustände das Leben genommen.

An dem Tag ihrer mutmaßlichen Trennung von Carrey soll sie eine rätselhafte Botschaft auf Twitter hinterlassen haben: “Melde mich von Twitter ab und hoffe, meinen Nächsten und Liebsten ein Licht gewesen zu sein.” Carrey war bei Whites Beerdigung in ihrem irischen Heimatort einer der Sargträger. In einer Hommage bezeichnete er sie damals als “wahrlich liebenswürdige und zerbrechliche irische Blume”.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz