Dank moderner Technik darf Smith gegen sich selbst kämpfen

Will Smith kämpft in “Gemini Man” gegen sich selbst

Freitag, 07. Juli 2017 | 12:47 Uhr

Ob Kurt Russell in “Guardians of the Galaxy Vol. 2” oder Hugh Jackman in “Logan”: Schauspieler werden zuletzt immer häufiger mittels visueller Effekte jünger gemacht. Im Actionthriller “Gemini Man” von Ang Lee (“Brokeback Mountain”) soll Will Smith gar gegen eine jüngere Version seiner selbst kämpfen. Das Filmstudio Paramount hat den Film nun für einen Kinostart im Oktober 2019 angekündigt.

Hollywoodstar Will Smith (48) verkörpert in dem ambitionierten Projekt einen alternden Auftragskiller, der sich, als er den Job an den Nagel hängen will, dem ultimativen Kampf gegenüber sieht: jenen gegen seinen eigenen Klon, der 25 Jahre jünger und in Spitzenform ist.

Wie das Branchenblatt “Hollywood Reporter” schreibt, wurde das Projekt bereits vor 20 Jahren mit Regisseur Tony Scott (“Top Gun”) angepeilt, galt aber lange als unverfilmbar. Mittlerweile sei die Technologie weit genug, um ein- und denselben Schauspieler als Charakter in zwei unterschiedlichen Altersstufen realistisch zu zeigen. Ang Lee hat nach “Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger” (2012) und “Die irre Heldentour des Billy Lynn” (2016), der es nie in die österreichischen Kinos schaffte, bereits reichlich Erfahrung mit visuellen Effekten.

Von: apa