Um die Schauspielerin ist es zuletzt ruhig geworden

Zwischen Kindern und Karriere: Eva Mendes wird 47

Freitag, 05. März 2021 | 12:40 Uhr

Die Schauspielerin Eva Mendes hat sich in den vergangenen Jahren rargemacht im Kino. Im Herbst 2020 sagte sie jedoch in der australischen Radiosendung “Fitzy & Wippa”, sie erwäge, wieder ins Filmgeschäft einzusteigen. “Ich beginne zu merken, dass mein Ehrgeiz zurückkehrt.” Fast ein halbes Jahr ist das her, die internationale Filmdatenbank “Imdb.com” kündigt allerdings derzeit kein neues Projekt an mit Eva Mendes, die am Freitag ihren 47. Geburtstag feiert.

Ausbleibende Rollenangebote könnten aber auch mit der Corona-Pandemie im Zusammenhang stehen, die so manche Produktion in Hollywood einstweilen auf Eis gelegt hat. Schon vor dem Virus-Ausbruch hat sich die Aktrice, die sich nebenbei eine Beauty-Serie und eine eigene Mode-Kollektion aufgebaut hatte, ins Private zurückgezogen. Sie kümmert sich wohl vorwiegend um ihre beiden Töchter, die 2014 und 2016 zur Welt kamen. Vater ist Mendes’ aus Kanada stammender Kollege und Lebensgefährte Ryan Gosling (40). “Ich wollte noch nie ein Baby haben, bis ich mich in Ryan verliebt habe”, verriet die Amerikanerin mit kubanischen Wurzeln in der Sendung “Fitzy & Wippa”. “So hat es geklappt, dass ich Karriere machte und mich dann auf meine Familie konzentrierte.”

Geboren am 5. März 1974 in Miami (Florida), machte die schöne Eva auf dem College erste Bühnenerfahrung und in Werbe-Clips sowie durch Gastauftritte in Fernsehserien Bekanntschaft mit der Kamera. 2001 konnte sie dann durch ihr Mitwirken im Thriller “Training Day” (mit Denzel Washington) und im Action-Abenteuer “Exit Wounds – Die Copjäger” (mit Steven Seagal) ein breiteres Publikum auf sich aufmerksam machen.

Ihren bisher größten Erfolg feierte sie 2005 an der Seite von Will Smith in der romantischen Komödie “Hitch – Der Date Doktor”. Persönlich am wichtigsten wird indes das Krimi-Drama “The Place beyond the Pines” (2012) sein. Bei den Dreharbeiten hatten sich Mendes und Gosling kennengelernt.

Auch beruflich versuchten es die beiden noch einmal miteinander: im düsteren Fantasy-Drama “Lost River” (2014), seinem Regiedebüt und ihrem bis dato letzten Auftritt in Hollywood.

Von: APA/dpa