Spontanbefragung

Lust am Arbeiten schwindet: Auch bei euch?

Dienstag, 11. Oktober 2022 | 08:00 Uhr

Bozen – Eine Studie in Deutschland hat ergeben, dass immer mehr Menschen wenig Lust am Arbeiten haben. Demnach würden rund die Hälfte der Arbeitnehmer in Teilzeit wechseln, wenn ihr Arbeitgeber das erlauben würde. Viele würden ihren Job am liebsten ganz an den Nagel hängen, wenn sie nicht finanziell darauf angewiesen wären.

Wie schaut es mit der Arbeitsmotivation bei euch aus? Gebt Eure Meinung ab!

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

84 Kommentare auf "Lust am Arbeiten schwindet: Auch bei euch?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Kein Wunder. Die Generation der babyboomer lebte in Sicherheit und Wohlstand, konnte gute Ausbildungen machen, also war Arbeit ein Garant für sozialen Aufstieg. Heute regiert die Zukunftsangst mit Klimakrise, Krieg, und Inflation. Außerdem mit dem neoliberalen Wirtschaftsmodell: da kannst du buggeln wie du willst, reich werden immer nur ein paar wenige andere, welche das Kapital in Händen haben.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Du unterliegst bei deinem Gedanken einem Irrtum! Denn wen betreffen diese Zukunft Ängste, dich oder zukünftige Generationen? DICH NICHT! Sie sind begründet aber da du die Auswirkungen dessen nicht mehr erleben wirst, nimmst du sie nicht ernst!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Früher gabs Bauern die für Fürsten gearbeitet haben, Lehen… Wer jemals dachte Sklaverei wurde abgeschafft, hat geirrt. Sir ist nur modern verpackt geworden!

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
1 Monat 24 Tage

@N. G. seltn so an Lettn glesn

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Untermoaser Tja, glaube ich gern. Liegt ja auch am Leser der es nicht verstanden hat.

Future
Future
Superredner
1 Monat 24 Tage

@wellen

Wer spricht denn hier von jungen Erwachsenen?

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
1 Monat 24 Tage

@N. G. 26 daumen nach unten und 1 daumen nach oben. Hat also nur einer verstanden oder? 🤣🤣🙈

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

@Untermoaser daumen nach un ten bedeutet für dich also grun dsätzlich nicht verstanden??

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Tata sell sog dor N.G wenn er behauptet i hons net verstonden lei weil i onderer Meinung bin. Sell hoast ba mir donn olle Daumen noch unten drucker hobens net verstonden weil sie offensichtlich onderer meinung sein. miaset eigentlich einleichten wenn man sichs durchlest😉

magari
magari
Superredner
1 Monat 24 Tage

Südtirol ist ein Land von Workaholics, etwas weniger Arbeit schadet sicher niemanden.

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 24 Tage
@magari diese zeiten sind lange schon vorbei….fangen wir bei den studenten an, in den 80iger 90 iger jahren ging man zb im sommer für 6-8 wochen ohne freien tag in die bmw nach münchen und konnte sich mit dem geld das ganze studienjahr finanzieren…heute reisen sie um die welt, studium wird finanziert…. in den pensionen wurde werktags u sonntags mit jugendgruppen gearbeitet, man brachte es zu einigem wohlstand…..heute gibs apparthotels,am besten samstag sonntag frei….usw usw….. diese liste könnte man noch seitenweise fortsetzen….will nicht alles schlechtreden, aber der wohlstand hat den südtiroler bei der arbeitsmoral schon sehr verändert, bequemlichkeit lässt sich… Weiterlesen »
So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage
es kimmp drauf un wia gern mans tuat, wos man für a orbeit hot, selbstständig oder angestellt… in meine augen sein do viele Faktoren de des beeinflussen kennen… ober jo wos willschen heint a no erworten man sig bei dor jugend jo guat… terfen ersch mit knopp 18 richtig orbeiten (kompletter schwochsinn wieso isches frior mit 15 gongen), viele sein dorhuam von die eltern verwöhnt und terfen und kriagen olls, gian bis mitte /ende 20 studieren um donn decht schlussendlich komplett wos onders zu orbeiten als das gelernte… natürlich die zeiten sein unsicher ober frior woren sie sel a, es… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Ich hab vor Jahren ne Dokumentation über ein Sterbehospiez gesehen und darin wurden Pfleger und Pflegerinen interviewt. Auf die Frage hin was die Sterbenden in den letzten Tagen am meisten bereuen, kam von denen fast ausnahmslos, sie hätten zu viel gearbeitet und zu wenig “gelebt”!
Wer, wie diese Menschen, könnte es besser wissen!?

Sun
Sun
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Die letzen Generationen hatten das Privileg Arbeit zu finden, wenn der Wille vorhanden ist. Auch sichere Arbeitsplätze mit bezahlten Urlaub ist keine Selbstverständlichkeit auf unseren Planeten. Eine Wirtschaftskrise mit Massenarbeitslosigkeit würde bei manchen ein Umdenken bewirken. Ich denke aber , dass die Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung in unseren Breitengraden die vorteilhaften Arbeitsbedingungen zu schätzen weis.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Sun
…hatte noch nie besondere Lust zu arbeiten…
😆

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 23 Tage

jo , sicher , aber irgendwann wird wieder jemand arbeiten müssen , youtuber und influenzer backen kein brot , reparieren nix , stellen keine Mauern auf, auf Dauer wird das so nix

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Sun Arbeit gibts genug, wenn jemand die lust dazu hätte, ich kenn nur das problem das niemand Arbeiter findet

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

@Sun …und heute findest du soviel Arbeit auch ohne Willen!!! denn heute fallen dir die Arbeitsplätze einfach so zu….aber nur wenn du willst! 😏

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 23 Tage

@magari
Man sollte es in Südtirol etwas gemütlicher angehen, wenn es mal ein paar Tage dauert brauch nicht jeder gleich zu stressen.
Der Südtiroler ist ein Stresser dem es nicht schnell genug gehen kann.

kunstgis
kunstgis
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

magari … Workaholics sind die ehrlich arbeitenden Deutschen auch, aber es gibt eine große Zahl derer, die außer medizinisch gerechtfertigten (und geprüften) Gründen nicht arbeiten wollen, und die (ab Januar 2023 von “Hartz 4” in) Bürgergeld umgewandelte soziale Unterstützung wird dies noch verstärken und zudem Sozialtouristen aus aller Welt kräftig “anziehen”. Herr Merz von der CDU darf das nicht mehr sagen 🤫🤫🤫, aber es ist doch die Realität !!!

arianne
arianne
Tratscher
1 Monat 24 Tage

solong in Deutschland Hards 4 und in Italien reddito di cittadinanza auszohlt, werdn immer mehr Leit net orbeitn gean, und des isch der untergong

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 24 Tage

@arianne
👍👍👍
voll deiner Meinung
zuviele werden zuviel unterstützt
Und der Rest muss für diejenigen buggln
… wem vergeht da nicht die Lust auf Arbeit

genau
genau
Kinig
1 Monat 24 Tage

ALG2 jetzt Bürgergeld simd 500 Euro im Monat fûr eine Einzelperson!
Auch wenn der Staat die Wohnung bezahlt ist das doch kein Leben!

In Italien sind es für eine Einzelperson ca. 400 Euro.
Wenn du wissen willst wo dein Geld ist. Nicht bei den Beziehern des Bürgergeldes!😆 Du würdest dich wundern!😬

Dostoevsky
Dostoevsky
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

@arianne denksch du wirklich, dass wenn italien in reddito di cittadinanza oschofft, dass noro de wos schworz orbeitn gongen sein, sich noro denken, iatz gea i offiziell orbeitn, weil sem verdienen se jo sofl mehr als wenn se schworzorbeitn gian. 🙈🙈

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Dostoevsky zumindest gehens aber arbeiten , was so ja nicht der fall ist

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage
@genau wenn ich hier in Südtirol von den Sozialdiensten die Miete und alle Nebenspesen bezahlt bekomme, ich für allerlei Dringendes zum Leben zusätzlich ansuchen kann, einen Ausweis bekomme für gratis Lebensmittel, ist die Waschmaschine kaputt dann such ich für eine neue an…und glaub mir, das wird genehmigt….dann kann ich behaupten, dass ich mit 400 im Monat gut leben kann, ja….und ist man zu 2. oder zu 3. im Haushalt, dann fehlt dir nix mehr….umd ganz klar NEIN!! DAS betrifft nicht ausschließlich Ausländer……du hast ja keine Ahnung wieviel Einheimische genau so leben….und plötzlich ist so einer sogar dein Nachbar, er erzählt… Weiterlesen »
Queen
Queen
Superredner
1 Monat 23 Tage

Arianne, sem solln sie lai weiterhin de Beiträge einstecken. Tanto mit zwoa Johr ausn Rythmus kennen sie eh lai mear Stoaneklopfn gian. Selber bled.

ANTONIO
ANTONIO
Tratscher
1 Monat 24 Tage

” Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten. ” 

Elvira 67
Elvira 67
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Ich habe einen Beruf gewählt den ich liebte.Aber seit Corona ist mir die Freude daran vergangen.Maske,Schutzanzug fast tägliches testen und der Impfzwang haben dazu beigetragen dass ich diese Arbeit an den Nagel hänge.Leider.Und ich glaube, dass ich sicher nicht die einzige bin die so denkt

hochoben
hochoben
Neuling
1 Monat 24 Tage

wer heute Arbeitgeber ist und Arbeitskräfte sucht, kann was erleben: “nein danke, brauch ich nicht, kann ganz gut mit den Zuschüssen leben!” Nur eine der tollen Antworten.
Verpflichtet endlich gesunde Menschen zum Arbeiten!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Weil man Jeden überall einsetzen kann? Kenne eunuge Arbeitslose und wüsste nicht wo man die einsetzen könnte!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@N. G. logisch,du sicher nicht! Was kannst du denn anderes,ausser hier alle zu kritisieren??? …ich würde sagen NIX!!!

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

@N. G. se glabi glei…Trick 17, stellimi recht bleid, noa stellsime nix un…..

OH
OH
Superredner
1 Monat 24 Tage

Es gibt schon Momente, da kann einem der Spaß und die Lust am arbeiten vergehen !!! Immer steigende Kosten für Strom, Gas, Miete , Lebensmittel usw. , und am Ende des Monats bleibt nicht mehr viel übrig !!! Das kann es auch nicht sein !!!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 24 Tage

Mah, wenn man sieht wieviele Geld fürs nichts tun bekommen, kommt man sich manchmal schon blöd vor! Arbeit hat etwas mit Würde zu tun, also ist mir arbeiten doch lieber!

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 24 Tage

@ Trina1
Hast vollkommen recht aber es gibt noch viel mehr die Geld für Schäden anrichten bekommen und das ist die Tragik im Alltag,schau dich um wieviele Pappenheimer in verschiedensten Bereichen ihr Bestes geben 😂.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Mikeman das stimmt auch wieder😂

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

@Trina1 i honn mein traumjob nit erreicht weil domols es geld fürs studium gfahlt hot ober i honn meiner orbeit decht gern gemocht und es beste gebn! an geld bin i nit reich gwortn ober i honn viel erreicht wos mi reich mocht und wos man nit kafn konn, a liebe familie, gute freunde, friedn mit de nochborn, mit de dörfler!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Staenkerer hast im Grunde das schönste Ziel erreicht! Gratuliere und freue dich!

Staenkerer
1 Monat 23 Tage

@Trina1 danke!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Was soll denn am Arbeiten noch schön sein?
Man verdient kaum was,als Arbeiter. Gerade mal den Lebensunterhalt zu bestreiten,sparen? ,Fehlanzeige!
Nicht jeder kann sich selbstständig machen,oder ein Geschäft eröffnen.Dazu ist es fast so,dass man mehr verdient,wenn man nicht arbeitet.Da muss man ansetzen:Arbeit muss sich wieder lohnen-und nicht jede Überstunde doppelt und dreifach versteuern und bestrafen.Politik ist nach wie vor(wie seit Jahren,aber man macht ja nix) gefordert.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Wozu willst du denn sparen? Der Reichste am Friedhof zu sein?

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 24 Tage

@N. G. Was gehts dich an, für was wer spart? Sollte man also die mageren Löhne und die prekäre Situation am Arbeitsmarkt einfach so hinnehmen und still sein, da wir am Ende eh alle verrecken und deshalb keinen finanzielle Absicherung brauchen? Kindischer gehts wohl nicht mehr…

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@N. G. du als Vielverdiener verstehst nicht,dass du was auf Seite legen müsstest,für plötzlich auftauchende Probleme wie Zahnarztbesuch( meist mehrere 100Euro) Krankheit,Unfall usw.nicht alle haben mal eben 5000/10000 € auf der Bank liegen,die sie schnell mal abheben können bei Bedarf-Ich habe nichts von Reichsparen gesagt,aber etwas beiseite legen,für Notfälle-DU STÄNKERER!!!

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

@N. G. tjo, lieber als ormer im friedhof liegn den man in guten gedächtnis gholltet, als als reicher um den man sem no an bogn mocht …..

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

die gonzn Zuschüsse streichen und ordentlicha Gehälter zohl!! in Longzeitorbatslose, dei la net orbatn, weilse net well( ih schlioß dou Verunfallte usw. gon z kategorisch aus), is geld streichn, max 100 Euro lossn, wersche sechn wie dei orbatn!!

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Die Orbeit mocht mir Spass,😊

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Mir a , viele sein fruatriert auf dieser Seite! Arbeit erfüllt und ist Spannend.

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

man woas erst wos man kopp hot wenn man es nimmer hot! der spruch stimmt!
erst hott mi pflege in de pflicht gnummen und kaum zrug in de orbeit hot a kronkheit de orbeitsära für ollm beendet.
jetz woas i erst wie wichtig orbeitn kennen, dürfn, isch, und nit lei weil man geld damit verdient!

lissi81
lissi81
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Wenn die Arbeit auch entsprechend entlohnt werden würde dann würde ich auch heute noch gerne arbeiten. Habe Arbeit gewählt die ich wirklich gerne mache, aber beim Erhalt der “Busta paga” bekomme ich regelmäßig Bauchschmerzen und es überkommt mich lediglich der Gedanke: Nur das soll deine Arbeit wert sein? Da kann ich es auch lassen

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Ich wollte unbedingt Gärtner werden. Problem, der Lohn in dem Bereich reicht nicht zum Leben. Jetzt steht man vor der Wahl, lieber mehr Geld oder Traum Job. Hast du dir die Frage gestellt warum du so wenig bekommst? Ich mir damals bei Gärtner ja. Nicht die Betriebe hatten oder haben daran Schuld das ich den Job aus finanziellen Gründen nicht tun konnte, sondern die Unzahl an denen, die in diesem Bereich schwarz arbeiteen und dadurch das Einkommen dieser Betriebe und dann meines schmälern.
Wer hat dann Schuld? Wie immer gesagt, die Betriebe machen sich die Taschen voll? NE!

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 22 Tage

@N. G.
bisch a echt ornmseeliges geschöpf bei der denkweise.
wenn awia grips hosch, nor warsch vom gärtner zum unternehmer gwortn, sem wol war man wiedr a gfeierter mensch…obr gibs a jobs, wo mit 5000 € unfongsch….zumindest in deiner fantasie :))

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Arbeit ist Gelderwerb und damit Finanzierung des Lebensunterhalts. Damit spielt der Gedanke ob man will oder nicht, keine Rolle, man muss, ob man will oder nicht!
Der anscheinend moderne Gedanke, jeder arbeitet 2 Stunden am Tag, am besten online, mit viel Spass, und ohne jeden Aufwand, jeder kann ja zum Star werden kann man nüchtern und realistisch gesehen sofort begraben.
Die Gesellschaft ist krank geworden!
Arbeit ist NICHT das Leben, aber man muss es irgendwie finanzieren. Das verstehen inzwischen die wenigsten!

Clown
Clown
Tratscher
1 Monat 24 Tage

NG man arbeitet um zu leben nicht man lebt um zu arbeiten

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Clown
“Arbeit ist Gelderwerb um den Lebensunterhalt zu bestreiten”.

Kannst du lesen? Wo steht man lebt um zu arbeiten? Fehlinterpretion?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 24 Tage

Wenn ich’s mir leisten könnte, würde ich meine Arbeitszeit kürzen, so viel steht fest.
Mehr als in früheren Jahren hat sich eine gewisse Monotonie eingeschlichen, ein beständiger “Wieder Montag, schon Mittwoch, wieder Freitag, wieder Montag” Zyklus, der früher nicht so stark fühlbar war. Durch Pandemie usw. wurden dann auch noch Geschäftsreisen eingeschränkt. Es fehlt einfach etwas die Abwechslung.

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Es fehlt immer mehr an eigentlicher Berufung … Es wird nur mehr gearbeitet um über die Runden zu kommen oder einem utopischen Reichtum nach zu rennen… Aber dahin wurde diese moderne Gesellschaft eben gewollt gesteuert … Sein wir mal ehrlich, der Staat will keine Tagträumer die irgendwelchen Träumen hinterher laufen, er will Arbeiter die Steuern zahlen und wirtschaftlich sofort etwas bringen… Also bitte Ärmel aufkrempeln und weiter gehts für einen nahezu lachhaften Monatslohn … Und dann wundert es einem dass keiner mehr Lust hat zum arbeiten…

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wundert mi net ba de gehälter wos die firmen zohln welln. sem bisch besser drun wenn aufn stoot lebsch und 2 mol schworzorbeitn geasch

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

ebm…ginau des isch is Problem….schun dei Denkweise🤦🏻‍♀️…und asö werds do Jugend vomittlt: des söllts amo bessa hobm,wie mir, des braucht nimma asö buggl wie mir!! se hoast: get la recht fescht studiern bis 30, und net mit 15 in a Lehre……

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

meines Erachtens kimmp viel af die orbeit und in umfeld drauf un. Die jungen lernen jo nix onders als in ihmene dummen verpflichtenden sommerpraktikas wias in dor Arbeitswelt oft isch: man werrt ausgenutzt für an lächerlichen lohn! logisch dass donn nit viele luscht hoben zu orbeiten… i jedenfolls orbeit gern, mir gfollt die orbeit a und bin mein eigener chef… die Zeiten sein unsicher, warum ober in kopf hängen lossen? irgendwie geats olm weiter, für mi isch des eher bo an Ansporn sich wieder wos neues einfollen zu lossen

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 23 Tage

jo obo du musch schun un toscheidn, ob sich die Jung für a Summopraktikum af ca. 400 Eurobasis entscheidn, odo obse sich RICHTIG unstell lossn und je noch Orbat 1000 Euro und mehr vidion….

Staenkerer
1 Monat 23 Tage

@Tata woa i woas, oder besser vor johre wors no so, verlongen gewisse studien-, lernsparten das praktika, a sommerprakikum, in der fochrichtung gmocht werd! de praktikummonate wern von unseriöse betriebe gern ausgenutzt, von seiöse ober sehr wohl gschätzt und belohnt!
man muaß ober schun a sechn das de jungen schun vor der ausbildung-, studienwahl wissen ob des summerpraktikum vorgschriebn werd oder nit, deswegn isch es schlußentlich ollm ihre entscheidung ob se den hondl eingien oder nit!

Sterne
Sterne
Tratscher
1 Monat 24 Tage

❓wieso orbatn wene olles kriegwose brauch‼❓

Dostoevsky
Dostoevsky
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Die Studie würde ich gerne sehen.

Ich glaub den meisten wird ziemlich schnell langweilig, wenn sie nichts zu tun haben.
Dennoch frage ich mich ob es wirklich notwendig ist, soviel zu arbeiten. Es wurde in den letzten Jahrzehnten soviel automatisiert und dennoch ist die Arbeit nicht weniger geworden.

Das Problem ist, dass die Leute zu gierig sind und immer alles sofort haben wollen. Wenn die Leute nicht so konsum geil wären, dann könnte wahrscheinlich jeder Teilzeit arbeiten.

Savonarola
1 Monat 24 Tage

l’Italia è una repubblica fondata sul lavoro. Degli altri.

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 24 Tage

Heit leb man um zu orbeitn……
……früher hot man georbeitet um zu lebn..
mir sein “schleichend” zu moderne sklaven erzogen gworden und sell seit geburt on…..bis zun tod

Savonarola
1 Monat 24 Tage

eine Gesellschaft, in welcher immer nur jemand anderes etwas voranbringen soll, ist zu ihrem stetigen Niedergang verdammt und letzten Endes ihrem restlosen Untergang geweiht.

Plusminus
Plusminus
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Ich arbeite eigentlich gerne, wenn man aber für die, die keine Lust haben mit arbeiten muss, weil daß Personal fehlt, daß dann aber noch nicht mal wertgeschätzt wird, dann kann einem die Freude am arbeiten schon vergehen. Viele Chefs, haben immer noch nicht verstanden, daß der Kunde König ist, aber ein ( guter) Mitarbeiter Gold werd.

Rider
Rider
Superredner
1 Monat 24 Tage

Na suscht gang i gern, wianiger stundn wenn gang, ok, so 4 tage woche war schun a flotte soche, ober is groaße problem isch dor geholt, bzw di kostn wos man in lebn hot, mitn geholt kimp man uanfoch net gscheid aus..

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

geb mr s bürgergeld und ih lieg a lei mea drhoam ummer 😉

alles wird gut
1 Monat 24 Tage

ich glaube der Mensch”braucht” Arbeit, aber die Frage ist wie, für wen, für was…. Arbeit ist nicht gleich Arbeit!

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 24 Tage

Covid sei dank an die 8 wochen lockdown haben dich viele gewöhnt und bekamen sogar geld 💰 aber gejammert wurde dennoch ja und nun keine lust mehr und die hoffnung das der Staat finanziell eingreift weil das geld für steom und gas wurde schon für urlaub und leben ausgegeben. Deswegen die zukunft heisst noch mehr arbeiten.

Clown
Clown
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Lust nicht viel 😁 aber da man kein Schmarotzer sein will hält man halt durch 🤔

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 24 Tage

merke: man arbeitet um zu leben, man lebt nicht un zu arbeiten

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Ich habe gerne gearbeitet und bin mit der Gnade der früheren Geburt Vielem “entgangen”, was heute das Arbeiten weniger schön macht.

Lucky
Lucky
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Arbeit versüßt das Leben, aber das Süße mag ich nicht………..

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 23 Tage

vor der Pandemie machten viele Menschen auch mehrere Jobs aushilfsweise. Wenn sie dies jetzt nicht mehr machen, fehlen viele Arbeitskräfte

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

Bei diesen Gehalt den man bekommt glaube ich hat niemand Lust zu arbeiten. Alle Preise steigen nur der Gehalt nicht, dass da die Bevölkerung unzufrieden ist, ist kein Wunder!!!

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 23 Tage

Früher wurde auch nicht danach gefragt, ob jemand Lust zur Arbeit hat oder nicht. Da galt das Sprichwort: Nach der Arbeit kommt das Vergnügen.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

                                           
Ich kann natürlich nur für mich sprechen.
Ich bin als Dienstleister selbständig in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz in einem technischen Beruf unterwegs und arbeite schon seit ich selbständig bin im Home – Office.
Mir macht meine Arbeit überwiegend Spaß und ich liebe die Herausforderungen, die sich dabei ergeben.
Ich könnte mir nicht mehr vorstellen, in einer Firma, als Angestellter von 08 – 17 Uhr, oder so zu arbeiten.
Manchmal sitze ich 14 Stunden am Computer, manchmal grabe ich den Garten um, oder pflücke Äpfel ab, oder helfe freiwillig im sozialen Bereich. 😊

Hustinettenbaer
1 Monat 22 Tage

Die Sonne 🌞 lacht ihm aus dem Schlund … mein innerer Schweinehund 🐗🐗🐕

Annett Louisan – Mein Innerer Schweinehund(with Lyrics) – YouTube

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 24 Tage

Ollm gas!

Pfefferminza
Pfefferminza
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

laaft olls folsch

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 19 Tage

N.G.: Ich glaube, wenn man den untauglichen Arbeitslosen (und die gibt es tatsächlich) kein Geld mehr geben würden, würden sie bald Feuer unterm A…. bekommen und sich eine Arbeit suchen. Straßen kehren und Papierkörbe ausleeren kann doch wohl jeder. Dieser Schmusekurs muss endlich aufhören.

wpDiscuz