Unverhoffte Geldsegen für Passanten

13-Jähriger schenkte Passanten in Bayern tausende Euro

Montag, 10. Juli 2017 | 07:46 Uhr

Ein 13-Jähriger hat im bayerischen Bad Tölz viel Geld an Fremde verschenkt. Er habe damit Freunde gewinnen wollen, sagte er später der Polizei. Wie diese mitteilte, gab der Jugendliche den Passanten je 100 bis 2.400 Euro. Einigen der Beschenkten kam der unverhoffte Geldsegen später merkwürdig vor, sie meldeten die Schenkung der Polizei.

4.500 Euro kamen so insgesamt im Laufe des Nachmittags auf der Polizeistation zusammen. Polizisten griffen den 13-Jährigen kurz darauf mit einer immer noch großen Menge Bargeld auf. Er gab an, das Geld von Zuhause mitgenommen zu haben. Die Polizei sucht nun nach weiteren Personen, die der spendable Jugendliche beschenkt haben könnte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "13-Jähriger schenkte Passanten in Bayern tausende Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ladinerin
Ladinerin
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Der Arme! Hoffentlich klingen bei den Eltern die Alarmglocken……

wpDiscuz