Mädchen litt von Geburt an an seltenen Hutchinson-Gilford-Syndrom

17-Jährige stirbt im Körper einer 100-Jährigen

Samstag, 04. April 2015 | 18:12 Uhr

London – Wie shortnews.de berichtet, ist in Großbritannien ist die 17 Jahre alte Hayley Okines am Donnerstag in den Armen ihrer Mutter ihrer schweren Krankheit erlegen.

Das Mädchen, das sich in seinen ersten Lebensmonaten normal entwickelte, litt an dem sehr seltenen Hutchinson-Gilford-Syndrom, wonach der Körper eines Erkrankten um bis zu zehn Mal schneller altert. Biologisch steckte die junge Britin bei ihrem Tod daher im Körper einer 100 Jahre alten Frau.

Von: ©mh