Albert Einstein, fotografiert von Arthur Sasse

21.600 Euro für Einsteins Zunge bei WestLicht-Auktion

Samstag, 09. Mai 2020 | 12:28 Uhr

Die 21. WestLicht-Fotoauktion in der Galerie OstLicht ist am Freitagabend mit einem “ausgezeichneten Resultat” zu Ende gegangen. Laut Aussendung erzielte man eine Verkaufsquote von über 70 Prozent. Zu den Spitzenlosen zählte etwa Arthur Sasses berühmtes Albert Einstein-Porträt mit herausgestreckter Zunge, das um 21.600 Euro (Startpreis 8.000 Euro) den Besitzer wechselte.

Als Highlight erwies sich eine Fotografie über die Leichtigkeit des Reisens: William Egglestons “En Route to New Orleans” aus dem Jahr 1971, ein Klassiker der Farbfotografie, wechselte für 45.600 Euro (Startpreis 12.000 Euro) den Besitzer. Es waren Bieter aus allen Kontinenten online oder telefonisch mit dem Auktionshaus verbunden. Zu den weiteren Toplosen der Versteigerung zählte ein Stillleben von Jaroslav Rössler, das bei einem Bietergefecht auf 33.600 Euro kletterte (Startpreis 12.000 Euro) und Nobuyoshi Arakis “Colourscape”, das sich ein Sammler für 24.000 Euro sicherte (Startpreis 14.000 Euro).

Die ursprünglich für den 25. April angesetzte Auktion war kurzfristig verschoben worden. “Wir freuen uns, dass unsere Strategie aufgegangen ist und sich die Verschiebung des Termins bezahlt gemacht hat”, so OstLicht-Chef Peter Coeln. “Die Aufbruchsstimmung der vergangenen Tage war deutlich spürbar. Der Erfolg zeigt eindrucksvoll, dass Kunst gerade auch in Krisenzeiten ihren festen Platz hat und ich hoffe sehr, dass die politisch verantwortlichen Entscheidungsträger diesem Faktum Rechnung tragen werden.”

SERVICE: Infos unter https://www.westlicht-photo-auction.com/de/)

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz