Das rosa Papier hielt der Mann offenbar für nicht notwendig

56-Jähriger seit 38 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Dienstag, 15. Mai 2018 | 07:15 Uhr

Ein 56-jähriger Burgenländer aus dem Bezirk Oberpullendorf ist nach 38 Jahren Fahren ohne Führerschein am Donnerstag in eine Polizeikontrolle geraten. Die Beamten hielten den Pkw-Lenker auf der B50 bei Stoob (Bezirk Oberpullendorf) an und stellten fest, dass der Mann nach eigenen Angaben noch nie eine Fahrschule besucht habe, teilte die Exekutive am Freitag mit.

Zugelassen war das Auto im Übrigen auf den 56-Jährigen selbst, hieß es von der Polizei gegenüber der APA. Der Mann wurde angezeigt.

Von: apa