Täglich 430 Menschen wegen Alkoholvergiftung im Krankenhaus

Australien hat ein Alkoholproblem

Freitag, 28. April 2017 | 16:25 Uhr

Mehr als drei Viertel der Australier sind der Meinung, dass ihr Land ein chronisches Alkoholproblem hat. Dies geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage hervor. Demnach glauben 78 Prozent, dass in ihrer Heimat übertrieben viel getrunken wird. Fast die Hälfte der Befragten (44 Prozent) gab an, sich von Zeit zu Zeit absichtlich zu betrinken.

Die Umfrage wurde von der Stiftung für Alkohol-Aufklärung (Foundation for Alcohol Research and Education) in Auftrag gegeben. Der Stiftung zufolge werden jeden Tag durchschnittlich 430 Menschen wegen übertriebenen Trinkens ins Krankenhaus gebracht. Die australische Alkoholindustrie warf der Stiftung Stimmungsmache vor.

Von: APA/dpa