Der Präsident leidet seit mehr als zehn Tagen an Schluckauf

Bolsonaro wegen Dauer-Schluckaufs im Krankenhaus

Donnerstag, 15. Juli 2021 | 08:00 Uhr

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist in der Nacht auf Mittwoch wegen anhaltenden Schluckaufs ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er leide seit über zehn Tagen an Schluckauf, teilte das Präsidialbüro mit. Um die Ursachen zu ermitteln, werde er 24 bis 48 Stunden unter Beobachtung bleiben – nicht zwingend die gesamte Zeit im Krankenhaus. Die Beschwerden traten demnach nach einer Zahnimplantat-Operation auf.

Bolsonaro hatte vergangenen Donnerstag auf Facebook geschrieben: “Ich habe 24 Stunden am Tag Schluckauf.” Der 66-Jährige vermutete, es könnte an Medikamenten liegen, die er einnimmt. Im Juli vergangenen Jahres war der rechtsextreme Präsident an Covid-19 erkrankt, wies jedoch nur leichte Symptome auf und musste nicht im Krankenhaus behandelt werden.

Von: APA/AFP