Eltern ist egal, dass Kinder mit Pandemie in Verbindung gebracht werden

Corona, Covid, Lockdown: Babynamen in Zeiten der Pandemie

Montag, 04. Mai 2020 | 08:10 Uhr

Corona Kumar, Covid Marie und Lockdown: Unbeeindruckt von der Aussicht, dass ihre Kinder ein Leben lang mit einer tödlichen Pandemie in Verbindung gebracht werden, schlägt sich die Gesundheitskrise bei manchen Eltern in Asien bei der Namensgebung nieder.

“Covid-19 hat auf der ganzen Welt großes Leid verursacht”, sagte der 23-jährige John Tupas aus den Philippinen, Vater von Covid Marie. “Ich wollte, dass ihr Name uns daran erinnert, dass Covid uns nicht nur Leid gebracht hat.” Von Kritik in Onlinediensten an der ungewöhnlichen Namensgebung lässt Tupas sich nicht beirren: “Sie könnte gemobbt werden, aber ich werde meiner Tochter einfach beibringen, ein guter Mensch zu sein”, sagte er. “Wir hatten keine Bedenken.”

Auch im Südosten Indiens hatten zwei Mütter eine ähnliche Idee – offenbar ermutigt von einem Arzt in einem Krankenhaus. So kamen Corona Kumar und Corona Kumari zur Welt. “Ich sagte ihnen, es würde ein Bewusstsein für die Krankheit schaffen und das Stigma beseitigen”, sagte der Arzt S.F. Basha. “Zu meiner Überraschung waren sie damit einverstanden.”

Einschlägig ist auch die Namensgebung eines Wanderarbeiter-Paares im Nordosten Indiens: Die beiden waren wegen der Ausgangsbeschränkungen tausende Kilometer von ihrer Heimat im Wüstenstaat Rajasthan, als Manju Bauri ihren Sohn zur Welt brachte. Der Name war schnell gefunden: “Wir nannten ihn Lockdown, weil wir uns an all die Probleme erinnern, mit denen wir in dieser schweren Zeit konfrontiert waren”, sagte der Vater Sanjay Bauri örtlichen Medien.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Corona, Covid, Lockdown: Babynamen in Zeiten der Pandemie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ocha
Ocha
Grünschnabel
26 Tage 13 h

einfach nur geschmacklos!

Marisa
Marisa
Superredner
26 Tage 14 h

Die armen Kinder – ich finde es keine gute Idee Kinder nach einer Katastrophe zu benennen das wäre als würde man die Namen Tsunami oder Tschernobyl wählen.

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

Bleder geats nimmer

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 14 h

“Eigenerklärung” ist auch ein guter Name.

“Bundespräsidentenstichwahlwahlwiederholungsverspätung” war letztens in Österreich sehr gefragt, das hat man aber nicht zugelassen, da der Name über’s Formular hinausging.

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 8 h

“…verschiebung” natürlich

Staenkerer
26 Tage 12 h

orme kinder!!

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Es gab mal jemanden die ihr Baby “Ploppy” genannt hat, weil es hat “PLOP” gemacht als es rausgekommen ist. 

Leonor
Leonor
Superredner
26 Tage 12 h

Ein 8 jähriger amerikanischer Bub heißt Corona und seine Mitschüler Mobben ihn deswegen, das finde ich nicht richtig, dass die Eltern den Namen Covid oder Corona geben.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

Das könnten die Namen der Kinder sein, deren Eltern oder ein Teil davon auch das Coronavirus in die Welt gesetzt haben

schreibt...
schreibt...
Superredner
26 Tage 7 h

So müßten hierzulande doch einige Arroganz, Egoist, Neid usw. heißen!!!

wpDiscuz