Opposition ist drittbestes Album im ersten Halbjahr

Deutsche Halbjahres-Charts: Frei.Wild mischen vorne mit

Dienstag, 21. Juli 2015 | 07:54 Uhr

Berlin – Elf der Top 15 Alben, die die deutschen Charts im ersten Halbjahr dominieren, sind auch deutsche Produktionen. Aus Südtiroler Sicht erfreulich ist: Auf Platz drei befindet sich die Gruppe Frei.Wild.

Platz Nummer eins ist seit Oktober 2013 Helene Fischers "Farbenspiel" (Polydor/Island/Universal Music). Nachdem das Album bereits 2013 und 2014 der umsatzstärkste Longplayer war, ist "Farbenspiel" mit mittlerweile über 2,75 Millionen abgesetzten Einheiten nun auch im ersten Halbjahr 2015 immer noch am erfolgreichsten, berichtet musikmarkt.de.

Zudem ist Helene Fischer übrigens nicht nur auf Platz eins der Halbjahres-Album-Charts, sondern auch auf Platz eins der erfolgreichsten Album-Künstler der ersten sechs Monate dieses Jahres.

Nach Sarah Connors "Muttersprache" (Polydor/Island/Universal Music) auf Platz zwei folgt Frei.Wild mit "Opposition" auf der Drei, Deichkinds "Niveau weshalb warum" (Sultan/Universal Music) auf der Vier und die Compilation zu "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 2" (XN-Tertain/Tonpool) auf der Fünf.

Auch bei den Album-Interpreten im ersten Halbjahr mischt Frei.Wild vorne mit. Dort wurde der Band allerdings der dritte Platz von Santiano streitig gemacht, wodurch die Südtiroler auf Rang vier rutschen. Trotzdem ein beachtliches Ergebnis.

Top 5 Album-Interpreten 1. Halbjahr 2015:
1. Helene Fischer
2. Sarah Connor
3. Santiano
4. Frei.Wild
5. Unheilig

Von: ©mk

Bezirk: Eisacktal