500 Pflanzen mussten versorgt werden

Deutscher findet Drogenplantage in seinem Haus

Samstag, 20. Oktober 2018 | 07:45 Uhr

Ein Mann hat in seinem Haus in Sachsen-Anhalt nach langer Zeit mal wieder nach dem Rechten gesehen und eine handfeste Überraschung erlebt. Das Gelände in Genthin war nicht nur verriegelt und verrammelt, sondern kurzerhand in eine professionelle Cannabis-Plantage umfunktioniert worden.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte der verdutzte Besitzer am Donnerstagvormittag gut 500 Pflanzen in mehreren Räumen des Hauses. Um die Cannabis-Pflanzen zu pflegen, hatten die Täter zudem Wassertanks und Beleuchtungsanlagen aufgestellt. Experten des Landeskriminalamts sicherten Spuren. Die Ermittlungen zu den Drogenzüchtern dauern an.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Deutscher findet Drogenplantage in seinem Haus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Superredner
26 Tage 15 h

Ah, vom Artikel her meint man das sei in Sûdturol gewesen, weil Ausverkauf der Heimat, unbewohnte Zweitwohnungen von Deutschen und so…Wär ja mal eine Idee(Ironie off)

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
26 Tage 15 h

Der et lamme gimeg iatz ordntlich miete volong 😅😅 und tian aswia wenna fa nix wissat

Staenkerer
26 Tage 9 h

des wor a fleisiger gärtner ….

wpDiscuz