Behandlung hatte sich erübrigt

Deutscher mit 2,6 Promille im Zahnarzt-Wartezimmer

Mittwoch, 10. Mai 2017 | 06:59 Uhr

Aus Angst vor dem Zahnarzt hat sich ein Patient in Rheinland-Pfalz völlig betrunken und ist dann im Wartezimmer eingeschlafen. Der Mann habe 2,6 Promille Alkohol intus gehabt und sei nicht mehr ansprechbar gewesen, teilte die Polizei in Landau am Dienstag mit. “Die Behandlung beim Zahnarzt hatte sich damit erledigt”, hieß es.

Der 30-Jährige sei am Montag bereits völlig betrunken in der Praxis in Offenbach an der Queich erschienen. Die Polizei weckte den 30-Jährigen, er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Deutscher mit 2,6 Promille im Zahnarzt-Wartezimmer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grisu
Grisu
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Der Gute wollte nur die Kosten für die Betäubungsspritze einsparen!😂

Oberlaender
Oberlaender
Grünschnabel
20 Tage 3 h

.
..oder er hat zuviel Mut angetrunken 🙂

gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
20 Tage 2 h

Er hatte seinen Rachenraum wenigstens mit Vodka desinfiziert

Albert
Albert
Grünschnabel
20 Tage 1 h

steat do irgendwo wos von an Vodka? So an Stuss schreiben!

Solbei
Solbei
Tratscher
19 Tage 23 h

@Albert Albiiii. Vodka Schnops odor Bier…. wo liegt der Unterschied??? Die Promillegrenze muß erreicht werden. Also ich bevorzuge Bier.

moler
moler
Tratscher
20 Tage 2 h

Vielleicht hot er sich jo lai die zahnarztassistentin schien gsoffn 😂

zorro1972
zorro1972
Neuling
19 Tage 23 h

Des geat schun. Bei mir hot früher olm der Zohnorzt 2,6 Promille kop. 😂

TanteFlinte
TanteFlinte
Neuling
20 Tage 1 h

Na und …. früher gab´s Lachgas, da war die Behandlung auch nicht besser!

Bubi
Bubi
Grünschnabel
19 Tage 21 h

jo wohrscheilich hot er sich die betäubung sporn welln.

wpDiscuz