Asteroid-Day auch in Südtirol

Die Gefahr aus dem All

Donnerstag, 25. Juni 2015 | 16:33 Uhr

Karneid – Zum Jahrestag des „Tunguska-Ereignisses“ vom 30. Juni 1908, welches den größten und heftigsten Einschlag eines Asteroiden in der jüngsten Vergangenheit der Erdgeschichte markiert, findet der weltweit erste Asteroid Day* statt.

Eine globale Bewegung, die über Asteroiden, die Gefahren, die von ihnen ausgehen und darüber informiert, was unternommen werden müsste, damit es der Menschheit nicht irgendwann mal so ergehen muss wie den Dinosauriern.

Als eine von vielen Einrichtungen, nimmt auch das Planetarium Südtirol am Asteroid-Day teil und wird am Dienstag, 30. Juni insgesamt vier Sondervorführungen (zwei in deutscher um 13.30 und 16.00 Uhr, zwei in italienischer Sprache um 14.30 und 17.00 Uhr) zum Thema Asteroiden abhalten.

Darüber hinaus wird um 20.30 Uhr der von Grigorij Richters produzierte Film „51 Degrees North“ in englischer Sprache gezeigt. In diesem Pseudo-Dokumentarfilm begleitet ein junger Filmemacher in London die letzten Stunden der Menschheit, die von einem unmittelbar bevorstehenden Asteroiden Einschlag bedroht wird. Im Gegensatz zu den klassischen Science Fiction Filmen wird aber kein heldenhafter Bruce Willis die Menschheit vor dem Untergang bewahren.

Der Asteroid-Day wurde unter anderem vom Queen Gitarristen und promovierten Astrophysiker Dr. Brian May gegründet. Über 100 Astronauten, Wissenschaftler und Künstler haben die Asteroid-Day Erklärung unterzeichnet.

Mehr Informationen unter www.asteroidday.org

Reservierung erforderlich: entweder online, per E-Mail oder per Telefonanruf am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.

Dauer der Vorführung ca. 40 Minuten.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen