Insgesamt wurden 2.900 Euro gestohlen

Dieb versteckt in Deutschland 1.600 Euro zwischen Pobacken

Mittwoch, 27. September 2017 | 09:22 Uhr

Deutsche Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der 1.600 Euro zwischen den Pobacken versteckt hatte. Der polizeibekannte Mann hatte das Geld in ein Plastiksackerl eingewickelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Angaben zufolge hatte der 37-Jährige einem Fahrgast insgesamt 2.900 Euro gestohlen.

Von den fehlenden 1.300 Euro soll sich der Drogenabhängige neue Kleidung und diverse Betäubungsmittel gekauft haben. Den Rest versteckte er dann in seiner Gesäßfalte, wie die Polizei mitteilte. Den Zivilfahndern der Bundespolizei fiel der mutmaßliche Kriminelle auf, als er am Samstag neu eingekleidet und in bester Laune durch den Hauptbahnhof lief.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Dieb versteckt in Deutschland 1.600 Euro zwischen Pobacken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Laempel
Laempel
Tratscher
25 Tage 4 h

Geld stinkt nicht. Oder doch?
Grausig, wenn man bedenkt, wo Geldscheine und Münzen schon überall gewesen sein könnten und welche Krankheitserreger dann auf ihnen mitreisen.

Tabernakel
24 Tage 18 h

Der einzigste Erreger den Du dort finden wirst ist Koks.

Pazmeyerxx
Pazmeyerxx
Tratscher
25 Tage 2 h

So an Orsch muasch erscht amol hobn…

Hudy17
Hudy17
Grünschnabel
25 Tage 2 h

sou ein lopp

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
25 Tage 43 Min

…haste € zwischen den Pobacken, musste vorsichtig kacken… 😅

kekserin
kekserin
Grünschnabel
25 Tage 22 Min

Ein duftiges Sümmchen

Staenkerer
24 Tage 21 h

tjo, um der summe konn man schun amoll de arsbacken zommkneifn … des geld stink holt amoll wirklich!

Tabernakel
24 Tage 18 h

Bei Dir mag das stimmen.

Savonarola
Savonarola
Superredner
24 Tage 20 h

a Geldscheisser!!

wpDiscuz