Um 3.300 Dollar erleichtert

Drei Mädels ziehen ISIS-Terroristen ab

Donnerstag, 30. Juli 2015 | 10:34 Uhr

Tschetschenien – Drei freche Mädchen aus Tschetschenien haben ISIS-Männer, die Frauen anwerben wollten, ordentlich über den Tisch gezogen. Über ein soziales Netzwerk schrieben die Terroristen die Mädels an und überzeugten sie – nur scheinbar – dazu, nach Syrien zu kommen.

Laut buzz täuschten die Mädchen nur vor, dass sie der Einladung nachkommen wollten und ließen sich das Geld für die Reise überweisen. Nach dem Eingehen der 3.300 Dollar schlossen sie ihre Accounts und brachen jede Kommunikation ab.

Weil es sich um einen offenkundigen Betrug handelt, ermittelt jetzt laut Medienberichten auch die Polizei gegen die Mädchen. Unklar ist allerdings, ob sie sich auch tatsächlich vor Gericht verantworten müssen.

Die Ermittler in Tschetschenien raten auf alle Fälle davon ab, mit gefährlichen Kriminellen zu kommunizieren, um schnelles Geld zu machen.

Von: ©lu