Drohnenflug führt zu Unannehmlichkeiten

Drohne verfängt sich – Touristen sägten Baum an

Sonntag, 08. April 2018 | 08:15 Uhr

Weil sich ihre Drohne in einem hohen Baum verfangen hat, haben zwei Touristen in Bayern versucht, eine Fichte zu fällen. Die 25 und 27 Jahre alten Männer aus Skandinavien hatten mit dem ferngesteuerten Fluggerät Luftaufnahmen von der Landschaft nahe Marktoberdorf im Allgäu machen wollen. Beim ersten Flug verhakte sich die Drohne in dem Baum, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Wegen fehlender Äste im unteren Bereich konnten die Urlauber am Dienstag nicht auf die Fichte klettern. Kurzerhand versuchten die beiden deshalb mit einer Handsäge, den Baum zu fällen. Ein vorbeifahrender Lastwagenfahrer bemerkte die Aktion und rief die Polizei. Die Beamten zeigten die Männer wegen Sachbeschädigung an. Weil der Baum durch die Handsäge stark beschädigt wurde, musste er von Profis gefällt werden. Die Rechnung – 350 Euro – haben die beiden Urlauber zu bezahlen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Drohne verfängt sich – Touristen sägten Baum an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Die Straftat ist eine Sache aber der Betrag von 350 € für einen Baum zu fällen und auf zu arbeiten ist sehr seicht gesagt eine Abzockerei ohnesgleichen,schämen tut man sich heut ūberhaupt vor nichts mehr !!

enkedu
enkedu
Kinig
15 Tage 9 h

Du kannst ja mal probieren anzurücken mit korrekter Ausrüstung und Geräte, ordentlich gesichert und am Ende alles verräumt. Mal schauen wie du tust!

Waltraud
Waltraud
Superredner
15 Tage 8 h

Mikeman

Dann Kauf Mal einen Baum zum frisch pflanzen. Dann weißt du, was das kostet.

klausa159
klausa159
Neuling
15 Tage 7 h

Ich hätte ihnen das doppelte bezahlen lassen.

Staenkerer
15 Tage 5 h

maaaa … i glan so ohne weiteres irgendwo in an fremden grund an bam obzusagken muaß schun gstroft wern, bsunders wenns so an grund hot! de drohne wur de feuerwrhr a geborgn hobn!

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
15 Tage 5 h

@Mikeman
Was würdest du wohl sagen, wenn es Italiener gewesen wären ?!?!?!

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
15 Tage 3 h

ich würde sagen ,da sind sie sehr günstig davongekommen

schreibt...
schreibt...
Grünschnabel
15 Tage 3 h

@Mikeman Dann wär ja Auto abschleppen lassen auch die reinste Abzockerei!

Waltraud
Waltraud
Superredner
15 Tage 9 h

Haben die noch alle Latten am Zaun? So verhält man sich nicht in einem fremden Land. Keinen Charakter mehr die Leute.

witschi
witschi
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

auch im eigenen land verhält man sich nicht so.

Jodla
Jodla
Tratscher
15 Tage 7 h

5000 Euro wäre richtig.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

@ Waltraud
was soll die blöde Antwort ?? Lesn und verstehen sind anscheinbar zwei verschiedenen Welten nicht wahr?
Es ging hier um die Arbeit den Baum zu fällen und auf zu arbeiten!
Wenn das so ist dann wären Holzarbeiter alle Milionäre.
Dumm reden mehr ist nicht drinn .

Waltraud
Waltraud
Superredner
15 Tage 1 h

Mikeman

Lies selber Mal richtig, dann darfst du andere kritisieren.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

@Durni
Na sicher ,genau das selbe oder hattest Du vielleicht einen Zweifel??
Mit ehrlicher Arbeit kommt man zu nix und wird wo öglich auch noch für blöd gehalten , so ist die Welt 😀

VES
VES
Grünschnabel
15 Tage 2 h

In Skandinavien gibt es Millionen von Bäumen und das Fällen eines Baumes machen die sozusagen da oben täglich zwischen Frühstück und Halbmittag damit sie so richtig wach werden 😁 Abends wird der Baum dann in der Sauna verheizt …

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

@ Bluemchen
einen Baum absägen wegen einer Drohne könnte man dem größten Trottel nicht zu muten
und wenns genau wissen möchtest :
für die Arbeit 350€ wär in Italien ein Diebstahl unter offenem Himmel ,vielleicht kapierst du es jetzt was ich dazu sagen würde 🤮.

wpDiscuz