Es gibt auch Vorher-Nachher-Fotos

Erste Runde der “Fat Bear”-Wahlen in Alaska

Donnerstag, 06. Oktober 2022 | 06:25 Uhr

Glück für Nr. 747: Bei den “Fat Bear”-Wahlen im Katmai-Nationalpark in Alaska hat es der massige Braunbär mit dem vielsagenden Spitznamen “Jumbo Jet” in die nächste Runde geschafft. Beim Wahlauftakt am Mittwoch (Ortszeit) erhielt 747, dessen Gewicht auf über 600 Kilogramm geschätzt wird, mehr Stimmen als sein jüngerer Rivale Nr. 856. Mit dem gewaltigen “Boeing Körper” hätte 747 die Flughöhe erreicht, witzelte die Park-Verwaltung in einer Mitteilung.

Der Katmai-Park im Südwesten von Alaska richtet die “Fat Bear Week” zum achten Mal aus. Der Wettbewerb soll über das Ökosystem und den Lebensraum der über 2.000 Braunbären in der Region informieren. Über 800.000 Menschen aus aller Welt hatten im Vorjahr ihre Stimme abgegeben.

Auch Neuling Nr. 164 setzte sich in der ersten Stichwahl durch. Die Park-Ranger hatten zuvor die cleveren Fischfangmethoden des jüngeren Braunbären gelobt. Mit diesen beiden Kandidaten sind jetzt noch acht weitere Bären und Bärinnen im Rennen, darunter Vorjahressieger Otis, das imposante Männchen Nr. 32 mit dem Beinamen “Chunk” (auf Deutsch “Klotz”) und die üppige Holly.

Online können Besucher und Bären-Fans täglich für die dicksten Prachtexemplare stimmen. Auf Vorher-Nachher-Fotos ist zu erkennen, wie die nach dem Winterschlaf dünnen Bären den Sommer über beim Lachsfang anspecken. Der Gewinner wird am “Fat Bear”-Dienstag (11. Oktober) gekürt.

Von: APA/dpa