Belag simuliert Schneefahrbahn

Fahrschülerin erfasst Fahrlehrer bei Ausweichübung

Samstag, 03. Oktober 2020 | 07:25 Uhr

Ein 41-jähriger Fahrlehrer ist am Mittwochnachmittag in der Oststeiermark auf einem Trainingsgelände bei einer Ausweichübung von einer 18-jährigen Pkw-Fahrschülerin erfasst und verletzt worden. Die junge Frau sollte auf dem sogenannten Rutschbelag je nach Anweisung des Fahrlehrers nach links oder rechts ausweichen. Dieser dürfte aber zuerst eine Ausweichbewegung nach links gemacht haben, dann aber nach rechts ausgewichen sein. So erfasste sie ihn, hieß es von der Polizei.

Die Jugendliche aus dem Bezirk Graz-Umgebung hatte gegen 15.30 Uhr zusammen mit anderen eine Trainingseinheit in einem Fahrtechnikzentrum in Ludersdorf-Wilfersdorf nahe Gleisdorf (Bezirk Weiz). Der Fahrlehrer aus Graz wollte mit seinen Schülern das Ausweichen auf einem Belag üben, der eine Schneefahrbahn simuliert. Er selbst stellte sich quasi als Hindernis auf die Strecke und wies die Teilnehmer der Schulung an, auf ihn zuzufahren. Er deutete dann an, in welche Richtung sie auszuweichen haben.

Als die 18-Jährige auf ihn zufuhr, kam es allerdings zu dem Missverständnis und die Frau erfasste den 41-Jährigen mit dem Pkw. Der Mann erlitt dabei Kopfverletzungen und wurde vom Roten Kreuz in das LKH Weiz gebracht. Die Fahrschülerin blieb unverletzt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Fahrschülerin erfasst Fahrlehrer bei Ausweichübung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
28 Tage 2 h

Guate Besserung in Fohrlehrer ober wia kimb man lai af di Idee selbor es Hinderniss zu spielen für Fogrschialer…?!🙄🤔🙈

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
28 Tage 1 h

i tat mi a nit als hinderniss für geüpte autofohrer zur ferfügung stelln 😉

xXx
xXx
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Sind solche Testzentren für Fahrschüler/innen nicht dafür da um aus Fehlern zu lernen? Wie kann man sich nur selber als Hindernis hinstellen 🙈

wpDiscuz