Alex Schwazer und Valeria Molin Pradel haben sich gefunden

Heiße Küsse in Verona

Mittwoch, 29. April 2015 | 22:30 Uhr

Mailand – Alex Schwazer ist wieder in festen Händen. Die italienische Wochenzeitschrift "Chi" hat ein Foto vom Geher aus Kalch und seiner neuen Flamme Valeria Molin Pradel (36) aus Bozen exklusiv veröffentlicht.

Die beiden wurden beim Küssen und Händchenhalten im Zentrum von Verona gesehen.

Die frühere Eishockey-Spielerin und ehemalige "Grande-Fratello-Kandidatin" studiert dort Medizin.

Schwazer und Pradel kennen sich seit 2012. Wie "Chi" berichtet, treffen sie sich seit einigen Monaten.

Pradel hat nach dem Doping-Bekenntnis von Schwazer ihre Sympathie für den Geher bekundet, indem sie auf Facebook ein Foto von sich mit einem Shirt mit der Aufschrift "Alex Schwazer nel cuore" gepostet hat.

Die Liebesgeschichte zwischen Schwazer und Carolina Kostner dürfte sich damit endgültig erledigt haben.

Unterdessen muss das Strafverfahren gegen die beiden Ärzte Giuseppe Fischetto  und Pierluigi Fiorella sowie gegen die FIDAL-Verantwortliche Rita Bottiglieri, die im Zusammenhang mit dem Dopingfall Schwazer der Beihilfe durch Mitwissen angeklagt sind, neu aufgerollt werden, berichtet stol.it.

Am ersten Verhandlungstag am Bozner Landesgericht am Mittwoch stellte sich heraus, dass bei Richter Carlo Busato eine Unvereinbarkeit vorherrscht.

Weil er in der Ermittlungsphase ein Dekret für eine Überwachungsmaßnahme unterzeichnet hatte, muss nun ein anderer Richter den Fall übernehmen.

Die Bozner Staatsanwaltschaft wirft den Ärzten und der Sportfunktionärin vor, von Schwazers Doping gewusst, den Verdacht aber nicht gemeldet zu haben. Außerdem seien keine weiteren Kontrollen veranlasst worden.

Von: ©lu