Junges Pärchen landet vor Gericht

Heißer Sex in der “Erlebnisgrotte”

Mittwoch, 10. Juni 2015 | 11:07 Uhr

Augsburg – Weil zwei Teenies in einem Erlebnisbad in Deutschland Geschlechtsverkehr hatten, wurden sie gestern vom Jugendrichter verurteilt.

Der 19-jährige Mann und seine um ein Jahr jüngere Partnerinnen wurden zu Arreststrafen verdonnert.

Das heiße Liebesspiel soll sich am zweiten Weihnachtstag 2014 ausgerechnet in der "Erlebnisgrotte" des Schwimmbades im Augsburger Vorort Neusäß zugetragen

Die beiden Turteltäubchen wurden dort vom Bademeister in flagranti ertappt, woraufhin die Anklage wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses folgte.

Der 19-Jährige behauptete im Prozess, ihm sei nur die Badehose hinuntergerutscht. Doch wie buzz berichtet, widerlegte ein Beweisvideo eindeutig seine Aussage.

Unterwasserkameras räumen Zweifel aus

Der Clip wurde angeblich von mehreren Unterwasserkameras aufgezeichnet und zeigt das Paar beim Sex in der „Erlebnisgrotte“.

"Das war Pornografie, was wir da gesehen haben, nichts anderes. Wie man das leugnen kann, ist mir unverständlich", zitiert die BILD-Zeitung den Richter.

Er verurteilte den 19-Jährigen zu zwei Wochen Gefängnis. Seine Partnerin äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Sie erhielt einen Freizeitarrest und muss 32 Stunden Hilfsdienste verrichten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Von: ©lu