Ekelalarm wie im Horrorfilm in einer Wohnung in Australien

Horror: Spinne verstreut beim Tod die Jungen – VIDEO

Mittwoch, 22. April 2015 | 15:59 Uhr

Hallett Cove – Keine Gnade kannte der Australier Danny Ford, als er eine ausgewachsene Wolfspinne in seiner Küche in Hallett Cove in Australien entdeckte. Ohne lang zu fackeln, holte er einen Besen, um den Achtbeiner zu beseitigen. Doch dann kam es zu einer Überraschung, die direkt aus einem Horror-Film stammen könnte.

Hier geht es zum Video

Mit ordentlichem Sicherheitsabstand näherte er sich der Spinne und haute zielgenau mit dem Besen drauf. Doch die Spinne war nicht tot.

Als der Mann den Besen wieder anhob, krochen Hunderte Jungtiere aus dem beinahe toten Muttertier und strömten in alle Richtungen. Obwohl die zappelnde Spinne noch versuchte, zu entkommen, schlug Ford unbarmherzig noch weitere Male zu.

Die Jungtiere starben ebenfalls nur nach wenigen Sekunden. Ford hat die ganze Szene mit seiner Smartphone-Kamera gefilmt.

Im Gegensatz zu anderen Spinnensorten tragen Wolfspinnen ihre Jungen auch noch auf ihren Rücken, nachdem sie den Kokon verlassen haben. Zwar sind die Jungtiere voll lebensfähig, doch die Besenattacke haben sie offensichtlich nicht verkraftet.

Von: ©mk