Er musste ein paar Haare lassen

Hund steckt mit Kopf in einem Rohr fest

Dienstag, 17. Juli 2018 | 07:50 Uhr

Zu einer Tierrettung ist die Nachtbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt kürzlich ausgerückt: Ein Hund steckte mit dem Kopf in einem Heizungsrohr fest. Wie dem Husky dieses Missgeschick passiert war, war nicht bekannt. Das aufgeregte Tier wurde von seinem Besitzer beruhigt, während die Einsatzkräfte das Rohr mit einem Seitenschneider aufschnitten.

“Der Hund verlor bei der Befreiungsaktion zwar ein paar Haare, blieb sonst aber unbeschadet”, berichtete die FF Wiener Neustadt.

Von: apa