Sie rettete dem Kind das Leben

Hundedame ernährt Zweijährigen mit ihrer Milch

Samstag, 05. September 2015 | 13:17 Uhr

Arica – Ein schwer vernachlässigtes Kind in der Stadt Arcia in Chile verdankt sein Leben laut vermutlicher einer Hundedame. Medienberichten zufolge ließ die Mutter des Kindes, die unter Alkoholsucht leidet, ihren Nachwuchs ohne Essen und Wasser zurück, bis Zeugen das Kind in einer Werkstatt entdeckten und die Polizei verständigten.

Der Gesundheitszustand des Jungen war laut Aussagen der Ärzte besorgniserregend. Demnach war der Zweijährige unterernährt und litt an einer Hautinfektion. Außerdem hatte er Läuse. Dass das Kind überlebt hat, liegt laut Polizei daran, dass die Nachbarshündin „Reina“ den Bub vor dem Verhungern bewahrt hat. Angeblich hat sie den Zweijährigen mit ihrer Muttermilch versorgt.

Als der Zweijährige im Krankenhaus war, tauchte sturzbetrunken seine Mutter auf. Am 22. September soll ein Gericht entscheiden, wie es mit der Familie weitergeht. Bis dahin bleibt das Kind in der Obhut des Staates.

Von: ©mk