Fatale Wette

Indische Braut wehrt sich mit Polizei gegen Bräutigam

Sonntag, 04. Dezember 2022 | 07:45 Uhr

Weil sie sich auf ihrer eigenen Hochzeit von ihrem Bräutigam belästigt gefühlt hat, hat eine Braut in Indien die Polizei gerufen – und ihren frisch angetrauten Mann verlassen. Die 23-Jährige sagte, ihr drei Jahre älterer Bräutigam habe sie vor knapp 300 Gästen geküsst, um eine Wette mit seinen Freunden zu gewinnen, deshalb zweifele sie seinen Charakter an, wie die “Times of India” am Donnerstag berichtete.

Küsse gehören auf indischen Hochzeiten nicht dazu – schon gar nicht vor älteren Verwandten und anderen Gästen. Auch generell ist in Indien das Küssen in der Öffentlichkeit für viele tabu. Bereits zuvor habe der Mann sie unangemessen berührt, sagte die Frau dem Bericht zufolge aus.

Die Polizei habe versucht, zwischen den Eheleuten zu vermitteln, die Braut sei aber bei ihrer Meinung geblieben. Daraufhin endete die Feier. “Ihn interessierte mein Selbstwertgefühl nicht, und er verhielt sich schlecht vor mehreren Gästen”, sagte die Frau laut “Times of India”. “Wie wird er sich in der Zukunft verhalten? Ich habe entschieden, nicht mit ihm zu gehen.”

Laut Polizei ist das Paar inzwischen eigentlich schon verheiratet, weil die Hochzeitsrituale abgeschlossen wurden. Man wolle aber erst einmal abwarten, wie es in der Sache weitergehe.

In Indien sind die meisten Ehen arrangiert. Liebesehen sind nach wie vor selten – und so kennen sich Paare vor der Heirat nicht immer sehr gut.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Indische Braut wehrt sich mit Polizei gegen Bräutigam"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Das nenn ich mal konsequent, Respekt.

Auch die rückständigsten aller Zivilisationen werden sich irgendwann mal mit der “modernen” Lebensweise anfreunden müssen.
Die Zeiten, als Weibchen zwischen den Stämmen ausgetauscht wurden, um die Bevölkerung gesund zu halten und als Friedensgaranten, sind vorbei.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 28 Tage

Wo bleibt eigentlich der Aufschrei des Westens in Sachen Menschenrechte bzw. Frauenrechte in Indien? 99% der Ehen sind arrangiert und das ohne Einverständnis der Betroffenen. Paare die sich “unerlaubt” lieben und trotzdem heiraten willen, müssen in den Untergrund um später von der Verwandtschaft unter Umständen nicht umgebracht zu werden. Säure für Attentate auf Frauen gibts in jeden Geschäft….
Die Welt spricht vom Iran, wo bleibt Indien?

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Kompliment dieser Frau👏👏

Es wird Zeit ihr lieben Männer das ihr lernt die Frauen mit Respekt zu behandeln.

Sie sind eigenständig und nicht euer Besitz.

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

der “grund” der maßnahme der braut iach für ins sicher föllig unverständlich, ober, olln repekt, sie zoag rückgrad! i glab das es in de kulturkreise a ausnahme isch das de “ware frau” sich getraut sich zur wehr zu setzn und a auf “ihr recht” auf respekt zu pochn!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Mich wundert, dass die Polizei überhaupt kam. Normal ist das nicht.. Wer die Zustände in Indien kennt….!

Italo
Italo
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@N. G. Do hosch recht

ahjo
ahjo
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Indien und die polizei hilft der Braut? willkommen im 21jht

wpDiscuz