Autobahnbau machte es nötig

Bauer verschiebt sein Haus um 150 Meter

Mittwoch, 31. August 2022 | 07:05 Uhr

Wegen des Baus einer Autobahn in Indien will ein Bauer sein Haus um rund 120 bis 150 Meter verschieben. Eine neue Autobahnstrecke, die seinen Bundesstaat Punjab durchqueren soll, soll dort durchlaufen, wo ursprünglich sein zweistöckiges Haus stand, sagte Sukhwinder Singh Sukhi. Die Regierung habe ihm eine Entschädigung für den Abriss angeboten. Diese sei aber niedriger gewesen als die umgerechnet mehr als 100.000 Euro, die er vor einigen Jahren für den Bau gezahlt habe.

Deswegen habe er sich entschlossen, sein Haus, an dem zwei Jahre lang gebaut worden sei, verschieben zu lassen – und eine Baufirma engagiert. Wie Videoaufnahmen örtlicher Medien zeigen, gruben Arbeiter Gräben unter das Fundament des Hauses und bewegten es mit Stahlträgern und Hydraulikhebern. Die rund 15 bis 20 Bauarbeiter hätten das Haus inzwischen bisher um rund 70 Meter verschoben, sagte der Hausbesitzer. Der Boden des Hauses fehlt nun allerdings. Er muss am neuen Ort neu gebaut werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bauer verschiebt sein Haus um 150 Meter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
30 Tage 10 h

Der Transport inklusive einem anständigem Fundament wäre wohl teurer geworden als ein Neubau. Allerdings dürfte so was hier eh kaum eine Rolle spielen. Dass der “Boden fehlt”, spricht nicht dafür, dass er einen Keller hatte.

wpDiscuz