Ergebnis der Spontanbefragung

Inflation: Über 60 Prozent sind besorgt

Mittwoch, 06. April 2022 | 07:10 Uhr

Bozen – Die Inflation klettert auch in Südtirol von einem Rekord zum nächsten. Getrieben wird die Teuerungsrate durch die gestiegenen Preise für Energieprodukte. Der Ukraine-Krieg hat diese Entwicklung noch weiter befeuert.

Einer nicht repräsentativen Spontanbefragung auf Südtirol News zufolge sind über 61 Prozent der Teilnehmer besorgt über diese Entwicklung und spüren es auch in der Brieftasche.

31 Prozent sind mäßig besorgt. Sie wollen künftig etwas auf ihre Ausgaben schauen.

Für acht Prozent macht die Preissteigerung keinen Unterschied. Sie sagen: “Was es kostet, kostet es halt.”

Im Kommentarbereich wurde über diese Entwicklung ebenfalls heftig diskutiert.

@Neumi meint: “Die Frage ist doch recht obsolet. Wer kann’s sich schon leisten, sich wegen der laufenden Kosten keine Sorgen oder Gedanken zu machen? Schon allein die Fast-Verdreifachung der Strompreise schneidet eine tiefe Kerbe ins Budget. Backwaren und ähnliches sind ebenfalls teurer geworden, teilweise um fast 50 Prozent. Diskonterpreise für Fertigprodukte sind insgesamt (noch) fast stabil. Als existenzbedrohend sehe ich das Ganze nicht an, aber man wird wieder mehr nachdenken müssen, wofür man das Gehalt ausgibt. Luxusartikel und -Dienste (wie z.B. Streamingabos) werden nicht mehr so oft gekauft/abonniert werden wie in den letzten Jahren.”

@Vranz fordert, dass die Gehälter mitziehen sollen: “Wenn die Gehälter auch steigen würden, würde es wieder besser gehen. Ukraine Krieg ist halt so eine Ausrede, um alles in die Höhe zu treiben.”

@Paula macht sich große Sorgen: “Das kann keinen kalt lassen. Die Preise gehen so rapide nach oben. Für den Wocheneinkauf, bei dem ich normal ca. 150,00 Euro ausgegeben habe, brauche ich jetzt einiges über  200,00 Euro. Da ist der Tank fürs Auto noch gar nicht mit eingerechnet. Ich versuche regional zu kaufen, um die Arbeitsplätze zu erhalten. Wie lange ich das noch durchziehen kann, weiß ich allerdings nicht.”

@N.G. nimmt es hingegen gelassen und harrt die Sache aus: “Da bin ich ganz Fatalist! Da man persönlich, außer man möchte sparen, was ich glücklicherweise nicht tun muss, nichts dagegen tun kann, nehm ich’s hin und harre der Dinge, die da kommen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Inflation: Über 60 Prozent sind besorgt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 20 Tage

wieso besorgt – mir hoben koan sicherheitsproblem und ins geats jo olle guat lt inserer super guaten SVP  –  mit 130t es johr het i a koane angst ober iberleb du a x mit 1700e netto es munet – wie soll sel bol gian?

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 20 Tage

1700 netto ist nicht schlecht

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 20 Tage

1700€ ist viel zu wenig. ein gutes gehalt föbgt ab 2500 netto an.

PuggaNagga
1 Monat 20 Tage

Um 2.500€ zu verdienen braucht es schon einen guten Job.
Gibt nicht viele die mit 40 Wochenstunden und lohnabhängig solche Bezüge haben.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Hausdetektiv 1700€ ist als Alleinstehender in Deutschland schon Mittelschicht!

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Fantozzi….da liegst Du ja über dem monatlichen Durchschnittseinkommen in Südtirol….

Lous
Lous
Neuling
1 Monat 20 Tage

Fiatsystem wird scheitern das ist sicher 
20-30 % in Bitcoin als Absicherung 

TheWitcher
TheWitcher
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Stirbt das Fiatsystem, stirbt auch Crypto oder wie willst du dein digitales Geld auszahlen lassen?

PuggaNagga
1 Monat 20 Tage

@Lous
Fiat war schon immer zum scheitern verurteilt. Im Automobil sowohl auch im Finanzsektor.😂
Mit Bitcoin ist es leicht viel Geld zu verlieren. Wenn praktisch über Nacht 30% Kursverlust zu verzeichnen sind ist das nicht so cool.
Ich sehe Bitcoin als reines Investment bzw. Illegales Geld zu transferieren. Als Währung stehe ich skeptisch gegenüber.

Lous
Lous
Neuling
1 Monat 20 Tage

Bitcoin ist ein digitaler Rohstoff in manche Städte und Länder kann man schon mit Bitcoin leben in Zukunft wird die Ankerwährung nicht mehr der USD sein

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@TheWitcher Schlecht informiert. Über zweit Apps kann man seine Kryptos wo immer man will sogort ausgeben. Hab damit in fast allen Lebensmittel Geschäften schon via Handy bezahlt.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga Informieren! Bitcoin ist schon lange kein Ersatz mehr für Fiat. Es dient als Wertsteigerung seines Geldes, genau wie Gold. Kleiner Nebeneffekt, man kann damit, wie mit vielen Kryltos zahlen aber dazu ist es nicht mehr gedacht.
Noch ein Unterschied, wenn man zugegeben auch mal 30% in einer Nacht verlieren kann legt er dann auch in 1 Monat mal um 50% und mehr zu.

PuggaNagga
1 Monat 20 Tage

@N.G.
Bei uns sicher nicht.
Es hapert ja in manchen Geschäften schon an Contactless mit Kreditkarte. Oder mit Paypal bezahlen geht bei uns in der Regel auch nicht.
Der Großteil verteufelt Bitcoin, dies als Zahlungsmittel zu akzeptieren grenzt an ein Wunder.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Lous Das Bitcoin und all die anderen Kryptos in ganz Europa und fast allen anderen Ländern legal gehandelt werden, man Steuern darauf bezahlt, Blockchains in vielen Bereichen schon Einzug gehalten haben, wird es sich durchsetzen da die Vorteile einfach überwiegen. Wer sie nicht sieht, ist blind! Nicht umsonst sind China oder verspätet die EU mit ihren digitalen Währungen auf diesen Zug aufgesprungen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga Ich hab in jedem Discounter und bei vielen Klamotten Geschäften bezahlt. Hier! Der Verkäufer bekommt gar nicht mit mit was ich zahle.
Auserdem, mach dich mal über Paypal schlau.. Darfst du inzwischen genauso mit Kryptos weltweit Onlineshopping betreiben.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga Da hinkst du echt hinterher…
“Endecke die Möglichkeiten…” so in etwa ging die Werbung!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@PuggaNagga Übrigens, ich bezahle fast nur noch mit Karte bzw. Handy und das überlall. Keine Ahnung wo du da unterwegs bist aber die kleinste Kneipe hat inzwischen solche Geräte.

PuggaNagga
1 Monat 19 Tage

Obwohl es in Italien seit Ewigkeiten gesetzlich verpflichtend ist haben es manche immer noch nicht. Ein POS Gerät ist gemeint.
Zwar die Ausnahme aber es gibt immer wieder welche.
Mit Paypal konnte ich noch nirgends zahlen.
Und die Geschäfte mit Kryptos musst du mir nennen.
In Discounter gehe ich nicht. Der Ramsch widert mich an.
Der kleine Einzelhändler akzeptiert keine Kryptos und diese 0815 Verkaufsketten unterstütze ich nicht.

Pasta Madre
Pasta Madre
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@TheWitcher
In Gold und Edelmetalle🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

Johannes
Johannes
Superredner
1 Monat 19 Tage

@PuggaNagga da hast du noch kein Geld verloren, erst sobald du deine Position schließt verleiret du dein Kapital! Bei einem Kursrutsch von 30% kaufe ich nach!

PuggaNagga
1 Monat 19 Tage

@Johannes
Das brauchst du mir nicht sagen. Dascweiss ich selbst.
Aber bei diesem Szenario handelt es sich um Spekulation bzw. Investment und um keine herkömmliche Währung.
Nehmen wir an es gibt nur noch Kryptos und der gewöhnliche Kleinsparer mit 5.000€ auf dem Konto verliert über nacht ein Drittel. Der findet es nicht so locker. Er hat auch nichts anderes um nachzukaufen. Denn nächsten Minat sind die Raten fällig und Lebensmittel müssen gekauft werden.
Deshalb hat meine Aussage dass Kryptos Spekulatives Geld ist umso mehr Gewicht.

Faktenchecker
1 Monat 19 Tage

N.G. Welche Apps sind das? Welche nutzt Du?

Fighter
Fighter
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Bei der letzten Stromrechnung im Jänner habe ich 31 cent pro Kwh bezahlt und heute 49 cent. Ich bin mehr als besorgt.

Pasta Madre
Pasta Madre
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Miar in Südtirol brauchn ins net zu sorgn.
Die SVP kümmert sich ja rührselig für ihre Bürger.
Sie wird sicher für einen Ausgleich sorgen, damit wir am Ende besser dastehen,
So wie ich die Kenne, oder irre ich mich etwa???

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 19 Tage

60% sind besorgt wieso? sie unterstützen die ja Regierung, deren handeln sind sie einverstanden , also vertraut ihr weiter

wpDiscuz