Inhaltsstoffe der Insekten für Lebensmittelindustrie aufbereiten

Insekten für die Massen: Südtiroler nimmt an Start-up-Wettbewerb teil

Mittwoch, 03. Juni 2015 | 10:33 Uhr

Bozen – Insekten gelten wegen ihres hohen Proteingehalts schon länger als Lösung, um den Hunger der stark anwachsenden Weltbevölkerung zu stillen. Die ressourcenintensive Produktion von Fleisch stößt nämlich an ihre Grenzen.

Doch was für Asiaten Alltag ist, stellt für den europäischen Gaumen eine Herausforderung dar. Wer mag schon Maden oder Kakerlaken zu sich nehmen?

Diesem Problem hat sich der Pusterer Stefan Klettenhammer gewidmet. Der Biotechnologe arbeitet in der Schweiz daran, Insekten ein massentaugliches Erscheinen und einen guten Geschmack zu verleihen.

Durch ein von ihm entwickeltes Verfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe der Insekten per Zentrifuge extrahiert und können für verschiedenste Produkte der Lebensmittelindustrie verwendet werden.

So hat der 27-jährige Klettenhammer zusammen mit seinem Kollegen Meinrad Koch an einem Proteinriegel aus Mehlwürmern für Sportler mitgearbeitet.

Jetzt nimmt der Südtiroler laut Medienberichten mit seinem Projekt an einem Start-up-Wettbewerb in den USA teil. Wir wünschen alles Gute!

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Pustertal